nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 15:00 Uhr
27.02.2021
Polizeieinsatz

Geburtstagfeier auf 'nem Dorf

Eigentlich ist es egal, welche Bestimmungen in den aktuellen Corona-Regel das gemeinsame Beisammensein regeln. Fest steht: 60 Menschen dürfen nicht zusammen feiern. Dann kommt die Polizei - auch nach Werther...

Polizei (Symbolbild) (Foto: nnz) Polizei (Symbolbild) (Foto: nnz)
Es muss so gegen 19 Uhr am Freitagabend gewesen sein. Der Vollzugsdienst des Nordhäuser Landratsamtes führte eine Streife in Werther durch. Dabei wurde eine mutmaßliche Geburtstagsfete festgestellt. 30, 40, 50 oder gar 60 Personen sollen daran teilnehmen. Exakt feststellen ließ sich das zunächst nicht.

Anzeige MSO digital
Die Größenangaben schwanken zwischen 30 und 60. Laut eines Facebookeintrags ist von drei Haushalten, deren Menschen alle miteinander verwandt sein sollen, die Rede.

Nach nnz-Informationen soll die Stimmung gegenüber dem Vollzugsdienst sowie zur inzwischen angeforderten Streifenwagenbesatzung sehr "aufgeheizt und aggressiv" gewesen sein. Deshalb wurde seitens der Polizei Verstärkung angefordert. In dem FB-Post war von 40 Polizisten zu lesen. Bestätigt wurde das durch die Polizei nicht.

Wie die Sprecherin der Landespolizeiinspektion Nordhausen, Fränze Töpfer, der nnz sagte, seien jedoch lediglich von sechs Personen angetroffen worden. Zusätzlich sei Anzeige erstattet worden, weil der Einsatz der Polizei mit einem Handy gefilmt und dabei auch Tonaufnahmen gemacht wurden. Geregelt ist das im Paragraf 201 des Strafgesetzbuches.

Weitere Einzelheiten zu der ungewöhnlichen Geburtstagsfeier wird es am Montag von der Polizei geben.
Peter-Stefan Greiner

In einer ersten Fassung des Artikels war von einem Hinweis die Rede. Inzwischen steht fest, dass die Geburtstagsfeier während eines Streifendienstes festgestellt wurde.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

27.02.2021, 15.14 Uhr
tannhäuser | Bis Montag warten?
Ist ja spannender als ein Cliffhanger bei "Game Of Thrones" ;)

Preisfrage: Warum wurde die Polizei angerufen? Lärmbelästigung (Nachvollziehbar!) oder Corona-Blockwart-Mentalität (Grenzwertig!)?

23   |  18     Login für Vote
27.02.2021, 16.14 Uhr
Bifiwurst | Polizeieinsatz
Nur gut das nicht noch das SEK gerufen wurde.

17   |  17     Login für Vote
27.02.2021, 16.21 Uhr
GerKobold | und das bei Personalknappheit und vielen Coronaproblemen
da fällt einem nix mehr dazu ein,m.E.
da werden ständig Diebstähle angezeigt ,alte Leute überfallen oder Auto massenhaft aufgebrochen...leider scheitert es meist an der Personalknappheit der Beamten und da fahren 40 Polizisten zu einer gemütlichen Geburtagsfeier aufs Land um das zu kontrollieren ,weil sind bestimmt alle "Clan_Mitglieder" sind,Leute wo leben wir denn?

Oder ist der unmittelbare Nachbar nicht eingeladen worden und denunziert nun diese nette Geburtstagsfeier...willkommen in Deutschland!

Ich bin schon wieder sprachlos ...was in diesen schönen Deutschland so alles möglich ist mit den Steuergeldern und Unvermögen ...da werden Jugendliche mit dem Auto im Park verfolgt wie Schwerverbrecher weil sie gemeinsam und ohne Maske unterwegs sind...und woanders werden Millionen Euro gewaschen und der Staatsanwalt resigniert und gibt in der Presse offen zu das man machtlos sei gegen die guten Anwälte der Familienclans?

Warum wird denn dann auch noch so etwas veröffenticht ...damit sich normale und einfache unbescholtene Bürger darüber ärgern kann,oder was ist der echte Grund?

Bleibt schön gesund ,lt. neuester Pressemitteilung soll ja CORONA im Herbst Geschichte sein..nur steht da nicht welchen Herbst 2025-2050 ?

LG
Gerry

22   |  19     Login für Vote
27.02.2021, 16.31 Uhr
A.kriecher | Trauriges
Deutschland, traurige Welt. Welchen Preis sollen wir noch zahlen für Fortschritt, unbegrenzte Entwicklung und unbegrenzten Wachstum der Weltbevölkerung. Fakt ist, es wird so nie wieder besser für den kleinen Mann.

13   |  13     Login für Vote
27.02.2021, 16.32 Uhr
bella 66 | Angesch.....
Hat der "liebe" Nachbar wohl hinterm Fenster gehockt und seine persönliche Kinovorstellung gehabt. Schade, dass jetzt viele Leute zu viel Zeit haben, um andere anzuscheißen.

19   |  15     Login für Vote
27.02.2021, 18.01 Uhr
Röhrich2
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
27.02.2021, 18.27 Uhr
trabijuergen | Wie jetzt?
Da waren angeblich 30-60 Personen am feiern und 40 Polizeibeamte schaffen es gerade mal, von 6 Personen die Personalien aufzunehmen? Wenn das Vergehen der Feiernden so gravierend war, daß extra aus Erfurt(Fahrzeit ca 30min) Beamte angefordert wurden, warum wurden dann nicht von allen die Personalien aufgenommen? Oder waren am Ende doch nur 6 Personen vorgefunden worden? Denn Kinder zählen ja in der Coronaverordnung bis zu einem gewissen Alter nicht als zusätzlicher Haushalt. Bleibt nur zu hoffen, daß bei anderen Pandemieunabhängigen Taten, wie Überfall, Körperverletzung oder Sachbeschädigung in Zukunft auch solch ein Großaufgebot rangeholt wird und nicht wieder über Personalmangel gesprochen wird, den es ja nicht geben kann, wenn bei solch einem Ereignis ganze 40 Polizisten aufgeboten werden können.

17   |  9     Login für Vote
27.02.2021, 18.37 Uhr
Jessy | LÜGENPRESSE!!!
So ein paar riesen LÜGNER !!!
Weder waren es 40 -60 Personen, sondern nur 3 Haushalte (allein 2 Haushalte wohnen in diesem Haus) und alle Enkelkinder, die nicht mal zählen, noch wurden irgendwelche Personalien aufgenommen.
Vollzugsdienstbeamte haben Hausfriedensbruch begangen, indem sie die Chance nutzten, als man beim Abendbrot saß und einfach über den Hof ins Haus stampften. Auf einmal standen sie in der Stube ohne sich vorzustellen (sie hatten Glück das die Hunde weg gesperrt waren), nach dem wir sie aufgefordert haben zu gehen, weil sie keinerlei Befugnis hatten drin zu sein, kamen sie mit 9 Sixern und 40 Polizeibeamten zurück (ohne Durchsuchungsbefehl). Alle samt resignierten und verschwanden wieder, als wir Anzeige wegen Hausfriedensbruch gegen die Vollzugsdienstbeamten stellen und die Namen derer erfahren wollten.

24   |  18     Login für Vote
27.02.2021, 19.21 Uhr
789 | Familienfeiern?
Scheinbar kennt ihr niemand, der schwer an Corona erkrankt im Krankenhaus liegt bzw. lag und mit den Folgeschäden zu kämpfen hat. Hört endlich auf zu meckern und versucht dazu beizutragen, dass wir alle gesund bleiben bzw. werden.

23   |  26     Login für Vote
27.02.2021, 19.25 Uhr
Wolfi65 | Wieso waren die Hunde nicht frei?
Und wieso kommt man einfach ohne Durchsuchungsbeschluss in Privaträume?
Das würde mich mal Interessieren.
Aber in den Dörfern stehen gerne mal die Haustüren für jeden offen.
Wirklich bedauerlich.
Ansonsten bitte mal weiter die NNZ informieren, wie es mit den angezeigten Staatsdienern so weitergeht?
Sehr interessantes Thema.
Da kommt wieder richtig Freude auf.

25   |  10     Login für Vote
27.02.2021, 19.27 Uhr
derMicha | Liebe Jessy
polemisch von "Lügenpresse" sprechen scheint mir ein wenig oberflächlich. Die NNZ führt hier Hinweise aus Facebook zusammen. Da kann man wahrlich weder von Lüge (weil weder beweis- noch widerlegbar) noch von Presse (Facebook ist ein Datensammlertool in dem jeder seinen Senf posten kann) sprechen.
Ich bin auf die offizielle Version gespannt, sowohl von Polizei als auch von der NNZ.

23   |  2     Login für Vote
27.02.2021, 20.20 Uhr
Fischkopf | @ 789
... immer wieder das selbe Geschwafel, wegen erkrankte Familienangehörige und Krankenhaus etc.
Lasst euch mal was neues einfallen.

19   |  16     Login für Vote
27.02.2021, 20.22 Uhr
Recht und Freiheit | Meine Meinung
Ich bin auch sehr gespannt wie viele lügen den Hausbesitzern noch angedichtet werden !
Die Polizei wird sicher nicht zugeben das sie 9 streifen und ca 40 Polizeibeamte sinnlos raus geschickt haben, geschweige denn das vollzugsbeamte hausfriedensbruch begangen haben !

21   |  15     Login für Vote
27.02.2021, 21.46 Uhr
tannhäuser
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Beitrag
27.02.2021, 22.13 Uhr
bella 66 | Komisch...
Komisch, auf einmal fehlt im Artikel der Zusatz, dass es einen Hinweis gab????
Schon klar, da kommt zufällig der Vollzugsdienst nach Werther, zufällig auf ein Grundstück, geradewegs in die Wohnstube einer Familie. Alles ganz zufällig......
Wollen wir mal alle lieber die Gartenpforte bzw die Eingangstür verriegeln......

13   |  8     Login für Vote
28.02.2021, 01.42 Uhr
sputnik80 | Deutschand hat keine wichtigen Probleme mehr!
Mal ganz Ehrlich, haben wir net genug Kriminalität im Lande, das Geburtstagsfeiern gesprengt werden, mittlerweile auch von Kindern und so weiter! Wir Leben in Zeiten einer Schwerwiegenden Gesundheitlichen Pandemie(Das war Ironie für alle Gutgläubigen) In meinen Augen ist jeder für seine eigene Gesundheit verantwortlich und wenn es doch ein so gefährlicher Virus ist, warum reden wir von Inzidenzzahlen von 50/35 oder mehr oder weniger! Was sind 50 Erkrankte auf 100000 Einwohner gerechnet? Nichts! Geburtstag und manche Jubilare feiert man nur einmal im Leben und lieber im Leben gemeinsam schöne zeiten verbracht, wie vereinsamt zu sterben, was man traurigerweise in Pflegeheimen sieht! Die Polizei jagt Jugendliche mit Autos, weil er seine Freunde abklatscht, yeah ein schlag gegen die Schwerverbrecher! Rentner werden verurteilt weil sie Pfand klauen oder Lebensmittel, da sind unsere tapferen Polizeibeamten sofort da oder auf einen Geburtstag! In Görlitzer Park stehen die Dealer offen rum und verkaufen ihre Drogen, an denen mehr Leute in einen Monat sterben, als nach einen Jahr Coronaplandemie! Deutschland bald nur noch ein Land voller Denunzianten und Spaltern, die Regierung klatscht und freut sich! weiter so ihr mit dem Strom schwimmenden Schlafschafe, mit Gruss vom Genosse Honecker

12   |  8     Login für Vote
28.02.2021, 07.51 Uhr
trabijuergen | Sehr unstimmig,
gestern wurde noch berichtet, daß es einen Hinweis zu der Feier gegeben hat und heute plötzlich, wie bella 66 auch schon bemerkte, war es eine zufällige Streifenfahrt?
Will uns da jemand an der Nase herum führen? Oder wurde da etwa von "oben" in die Berichterstattung eingegriffen?
Wäre schön, wenn sich die nnz dazu äußert. Wieso wurde an den Artikel kein Update angehängt, sondern einfach der Text geändert?

12   |  6     Login für Vote
28.02.2021, 07.55 Uhr
trabijuergen | Okay,
mein Irrtum.
Unter dem Artikel steht die Erklärung dazu. Aber trotzdem, woher kam gestern die Information, es wäre ein Hinweis und heute plötzlich eine Streifenfahrt?

9   |  4     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.