tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 07:38 Uhr
03.04.2019
Verkehrsbetriebe Nordhausen haben sich verstärkt

Zwei neue Dieselbusse im Einsatz

Die Verkehrsbetriebe Nordhausen haben sich verstärkt – seit einigen Tagen sind die zwei neuen Dieselbusse täglich im Einsatz für die Fahrgäste…

Neue Busse (Foto: Franziska Bernsdorf (Stadtwerke Nordhausen)) Neue Busse (Foto: Franziska Bernsdorf (Stadtwerke Nordhausen)) Detlef Jank und Dirk Hölscher (beide MAN Truck & Bus Deutschland, links) sowie Roland Weber (Obermann Nutzfahrzeuge Nordhausen GmbH, 2. v. r.) übergaben die zwei neuen Dieselbusse an Thorsten Schwarz und Markus Schraps (beide Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH, Mitte/1. v. r)

„Mit dem Kauf der zwei neuen Dieselbusse wird der Fuhrpark der Nordhäuser Verkehrsbetriebe stetig modernisiert und auf einem hohen Niveau gehalten“, teilt Fuhrparkleiter Daniel Görisch mit.

029
Die Busse verfügen über eine erweiterte Multifunktionsfläche im Fahrgastraum, welche für die Mitnahme von sogenannten E-Scootern geeignet ist. Dabei gilt zu beachten, dass E-Scooter zur Beförderung im ÖPNV nur geeignet und zugelassen sind, wenn sie vom Hersteller mit einem entsprechenden Piktogramm deutlich ersichtlich gekennzeichnet sind. Weiterhin können auf der Multifunktionsfläche aber auch wie gewohnt Rollstühle, Rollatoren, Fahrräder oder Kinderwagen befördert werden.

Über eine Absenkvorrichtung sowie eine mechanische Klapprampe für Rollstuhlfahrer und E-Scooter ist diese Multifunktionsfläche bequem erreichbar. Ebenfalls neu ist eine Videoüberwachungsanlage im Fahrgastraum, um die Sicherheit der Fahrgäste zu erhöhen, sowie eine Teilschutzscheibe am Fahrerarbeitsplatz zum Schutz der Fahrer. Wärmeschutzglas und eine moderne Klimatechnik sorgen auch an heißen Tagen für angenehme Temperaturen im Fahrgastraum.

„Mit den neuen Bussen wurde nicht nur der Fahrgastkomfort und die Sicherheit verbessert, sondern wir sorgen auch für eine sauberere Luft. Die Busse werden durch schadstoffarme Euro 6c-Motoren angetrieben, welche tatsächlich die Schadstoffgrenzwerte einhalten, die sie auch versprechen. Dies ist nicht gerade selbstverständlich in Zeiten des Dieselskandals. Unsere Busse sind jedoch frei von „illegalen Abschalteinrichtungen“ der Abgasnachbehandlung“, so Görisch weiter.

Eingesetzt werden die neuen Busse ab sofort überwiegend im Stadtverkehr.
Autor: red

Kommentare
aha222
03.04.2019, 18.32 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Gehört nicht zum Thema
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.