nnz-online

Eingeschlafen und geradelt

Montag, 16. Mai 2011, 07:31 Uhr
Zwei Männer waren in den vergangenen Stunden in Nordthüringen nicht ganz nüchtern unterwegs. Der eine mit seinem Auto, der anderen mit seinem Rad. Einer der beiden war zudem noch eingeschlafen....


Gestern Mittag in Bad Frankenhausen: Eine Streifenwagenbesatzung bemerkt in der Zinkestraße einen Radfahrer, der zum Mittagszeit vermutlich nicht mehr so richtig im Vollbesitz seines Orientierungssinns war. Der 42jährige Frankenhäuser kam vermutlich von einem anstrengenden Frühschoppen. Die Beamten ließen den Radler pusten. Das Ergebnis kann "sich sehen lassen": 3,08 Promille.

In der Nacht auf der A 38: Gegen 1.30 Uhr waren Beamte in ihrem Streifenwagen in Richtung Göttingen unterwegs. Bei Starkregen bemerkten sie einen unbeleuchteten Pkw auf dem Standstreifen. Sie hielten an, schauten nach und sahen eine Mann schlafend in dem Auto sitzen. Nach mehreren Aufweckversuchen konnte der 24 Jahre alte Göttinger sogar pusten. Er "schaffte" es auf 1,77 Promille.

Übrigens: In beiden Fällen wurde eine Blutentnahme in Krankenhäusern angeordnet.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de