nnz-online

Fernsehliebling ist Fünfzig

Montag, 23. November 2009, 07:01 Uhr
Der 22. November 1959 war´s, als das Sandmännchen das erste Mal im Deutschen Fernsehfunk aufgetreten ist. Gerhard Behrendt hat es vor 50 Jahren aus der literarischen Vorlage des gleichnamigen Märchens von Hans Christian Andersen heraus erfunden. In dessen Geschichte blickte Frank Jeschke...


Es mußte sogar auch noch schnell gehen, denn der Sender Freies Berlin(SFB) wollte auch mit einem Konkurrenz-Sandmännchen starten. Das DDR-Sandmännchen gewann diesen ersten „Zwergenkampf“. Am 1. Dezember startete dann die SFB-Version.

Es ist nur 24 cm groß, trägt jahrein jahraus die gleiche rote Zipfelmütze und rote Jacke und hat mittlerweile jeden Abend ungefähr 1,5 Millionen kleine und große Zuschauer auf Kika, RBB und MDR.

Das alles könnte man nicht berichten, wenn dieses Sandmännchen nicht nach der Wende seinen zweiten „Zwergenkampf“ gewonnen hätte, denn die Sendung sollte abgewickelt werden. Stattdessen ging Sandmännchen-West in den Ruhestand.

Qualität setzt sich eben durch und spricht sich rum. Selbst als Musical tourt das Sandmännchen durch die Lande und auf Google erinnert man auch an dieses Jubiläum. Nächstes Jahr soll es auch einen Film vom Sandmännchen geben. Eine echte Erfolgsgeschichte.
Frank Jeschke
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de