nnz-online

nnz-Forum: Thüringen nach der Wahl

Montag, 31. August 2009, 07:18 Uhr
Thüringen hat gewählt, doch ein Leser der nnz kann das Ergebnis nicht gänzlich einordnen...


Was hat das Wählen, oder Kreuzchenmachen, nun gebracht? Eine Frage, die bestimmt nicht nur mich, sondern viele beschäftigt. Tausende sind in Thüringen zu den Wahlurnen gegangen, um mit ihrer Stimme, wie aller Orten der Wahlslogan hieß: „Das System Althaus“ abzuwählen.

Ja, Althaus und seine CDU hat richtiger Weise die Wahl verloren. Hat sie sie tatsächlich? Jedenfalls das Auftreten der Personalie Matschie in den gestrigen Wahlsendungen erzeugte bei mir, wie man so sagt: einen solchen Hals. Während Althaus und Ramelow schon unter der Dusche standen kam Matschie erst durchs Ziel und erklärte sich dann als der wahre Sieger.

Er zeigte sich als das, was er schon immer war, ein durch Machtgeilheit getriebener, der lieber mit Althaus kuschelt als sozialdemokratische Politik durchzusetzen. In diesem Sinn wird er seine Wähler für das Amt als stellvertretender Ministerpräsident an die CDU verraten. Gut, auf die SPD ist ja nun schon 95 Jahre kein Verlass. Sie waren, sind und bleiben Steigbügelhalter.

So gesehen wäre die Linke als zweitstärkste Kraft in Thüringen defacto der Wahlverlierer.
Jürgen Nagel, Nordhausen
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de