nnz-online

Werben für Bahn und Bus

Mittwoch, 22. November 2006, 18:23 Uhr
Nordhausen (nnz). Am 16. Dezember können sich die Nordhäuser und ihre Gäste freuen. Das fahren mit der Straßenbahn und dem Stadtbus wird sie keinen Cent kosten. Hintergründe in Ihrer nnz.


Mit diesem „Nordhäuser Verkehrstag“ wollen die Verkehrsbetriebe ihren derzeitigen Fahrgästen ein Dankeschön für ihre Treue aussprechen und gleichzeitig neue Kunden gewinnen. Und für alle an diesem Tag soll das Einkaufen vor dem Fest ein Erlebnis werden. Um das zu realisieren, werde sich neben den Einzelhändlern auch das Nordhäuser Verkehrsunternehmen kümmern. Mit den Straßenbahnen, die im 20-Minuten-Takt fahren, sind zusätzlich die Bistro-Bahn und der historische Triebwagen unterwegs. In einigen von ihnen wird der Weihnachtsmann mitfahren, um Glühwein auszuschenken und Gebäck zu verteilen.

Eröffnet wird der Verkehrstag mit der Wiederinbetriebnahme der Haltestelle zwischen Südharz-Galerie und dem Herkulesmarkt. Die wird dann an die Niederflurtriebwagen angepasst sein. In der Südharz-Galerie selbst werden Informationen zu Fahrplänen und Tarifen angeboten und es wird für die Kleinsten einen Malwettbewerb geben. Parallel dazu soll eine Befragung der Fahrgäste anlaufen, dazu liegen an diesem 16. Dezember rund 3.000 Fragebögen bereit.

Mathias Hartung, der Stadtwerke-Chef, erhofft sich summa summarum eine Werbung für den Öffentlichen Personennahverkehr in der Rolandstadt, für Bürgermeister Matthias Jendricke (SPD) ist nach wie vor unverständlich, dass sich der Landkreis Nordhausen nicht an der Aktion beteiligt, obwohl gerade dort die Fahrgastzahlen zurückzugehen scheinen.
Autor: nnz

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de