nnz-online
Niedersachswerfen

Ein neuer Name für eine neue, alte Brücke

Mittwoch, 08. Juni 2022, 08:13 Uhr
Pfingstsonntag applaudierten die Sachswerfer und Ihre geschätzten Gäste zum 25. Arreefest. Ein Grund war, dass der Ausrichter, der Traditionsverein auch den Sachswerfern vorschlug, einen „neuen Namen“ für die neue Berebrücke zum Hausberg, direkt am Beginn des Feuersalamenderpfads, vorzuschlagen...

Was das mit San Franzisko zu tun hat, das erfahren Sie hier: Schon vor hundert Jahren riss ein Jahrhunderthochwasser an der Bere die alte Brücke in Stücke, mittlerweile ist auch deren Nachfolgerin Geschichte. Die Brücke wich einem Neubau, der durchaus als spektakulär angesehen werden kann. Waren Sie jemals in San Franzisko, das fragte Tim Schäfer vom Traditionsverein im Vortrag „Sachswerfen vor 100 Jahren“.

Vor hundert Jahren wurde eine alte Beerebrücke bei einem Hochwasser zerstört (Foto: Tim Schäfer) Vor hundert Jahren wurde eine alte Beerebrücke bei einem Hochwasser zerstört (Foto: Tim Schäfer)


Heute hat Niedersachswerfen eine tolle neue Brücke bekommen. Diese neue Brücke ist ein Zeichen in die Zukunft, erfreut die Arree`s sehr, hat Sie doch Tradition und verbindet das Dorf mit seinem Hausberg, dem Mühlberg und dem dortigen Naturschutzgebiet mit Mühlen- und Feuersalamanderpfad direkt. Sind Sie jemals in San Franzisko gewesen? Nein? Aber dort gibt es die berühmte Golden Gate Brücke. Die neue Brücke von Niedersachswerfen, ein Schmuckstück, fertig und frei nutzbar, die kann nun auch Arree`s Gate Brücke genannt werden. Da applaudierten viele Gäste zum Arreefeste. Wir werden sehen, ob sich der Name im schönen Harztor festsetzen kann, der Vorschlag ist gemacht.
Tim Schäfer
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de