nnz-online
Schauspielpremiere am Theater

Furor

Donnerstag, 27. Januar 2022, 13:41 Uhr
Das erfolgreiche Autorengespann Lutz Hübner und Sarah Nemitz bringt seit Jahren brisante gesellschaftliche Themen auf die Bühne. In ihrem packenden Schauspiel "Furor" werden polarisierenden Tendenzen der heutige Zeit dem Publikum vor Augen geführt...

Ohne selbst Partei zu ergreifen, zeigt das Kammerspiel die Spirale einer argumentativen Auseinandersetzung auf, bei welcher der eigene Standpunkt um jeden Preis verteidigt wird. Ein konfliktreicher Schlagabtausch, der ergebnisoffen zum Nachdenken anregt.

Kurz vor Beginn des Wahlkampfes läuft dem Bürgermeisterkandidaten Braubach ein junger Mann unter Drogeneinfluss vor das Auto und wird schwer verletzt. Brauchbach, ein Politiker im Wahlkampf, und Jerome, ein jugendlicher Außenseiter. Krasser könnte die Konstellation nicht sein. Während Braubach Jerome und dessen Mutter Hilfe anbietet, sieht das der junge Mann eher skeptisch. Er wirft dem Politiker Kalkül vor. Überhaupt hält Jerome nicht viel von Politikern, er spricht von "Systempresse" und von "denen da oben", während Braubach mit einstudierten liberalen Statements kontert.

Weitere Vorstellungen:
27. Februar 2022, 19. März 2022, 13. Mai 2022 Theater Nordhausen, Großes Haus

Im Anschluss an die Vorstellungen am 11. Februar und 19. März laden wir im Oberen Foyer zu einem Publikumsgespräch mit den Darstellern und der Dramaturgin Judith Zieprig ein.

Karten an der Theaterkasse Käthe-Kollwitz-Straße 15, Nordhausen
Tel. 03631 983452
Dienstag bis Freitag 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr und Samstag 16.00 Uhr-18.30 Uhr
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de