nnz-online
Spaziergängerin findet totes Pferd

Grausiger Fund im Eichsfeld

Sonntag, 23. Januar 2022, 20:20 Uhr
Eigentlich sollte es eine ganz normale Gassirunde werden. Doch daraus wurde nichts, denn heute machte Anja U. auf ihrer täglichen Runde einen grausigen Fund, der am Ende die Polizei und das Veterinäramt auf den Plan rief...

Anja U. (37) ging mit ihrem Hund, wie so oft, auf dem Wirtschaftsweg zwischen der Autobahnanschlussstelle Arenshausen und Marth im Eichsfeld spazieren.
"Wir finden hier nahezu täglich neue Sachen vor", erzählt die Frau, Sperrmüll, Grünschnitt aus den Gärten, Kühlschränke, Möbelstücke, Müllsäcke, sogar Schlachtabfälle. "Eben das was Menschen loswerden wollen aber das war hier heute entsorgt wurde setzt dem ganzen die Krone auf", sagt U..

Totes Pferd am Wegesrand (Foto: S. Dietzel) Totes Pferd am Wegesrand (Foto: S. Dietzel)


Am Wegesrand wurde ein totes Tier entsorgt, genauer gesagt eine weibliches Pferd. Äußerlich habe man keine Verletzungen erkennen können, das Tier sah auch nicht unterernährt aus. Lediglich aus den Nüstern habe es geblutet, so die schockierte Finderin.

Die Polizei wurde informiert, diese wiederum musste das Veterinäramt mit in das Boot holen. Wer das Tier dort abgelegt hat gilt es nun zu ermitteln. Die Polizei hat eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Tierkörperbeseitigungsgesetz erstattet.
Silvio Dietzel
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de