nnz-online
Tourismusverband präsentiert den Harz in Gemälden

Der Harz im Malerblick

Sonntag, 23. Januar 2022, 14:26 Uhr
Der Harz ist Malerlandschaft seit Jahrhunderten und zwar was nur wenig bekannt ist - eine der großartigsten in Deutschland. Seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert kamen die Künstler immer zahlreicher hierher...

Dieses so entstandene kulturelle Erbe soll nun über moderne, digitale Formate kommuniziert werden und interessierten Harzgästen die Möglichkeit bieten, sich den Landschaften und Sehenswürdigkeiten der Region in einer besonderen Art zu nähern. Dafür wurden 39 ausgewählte Kunstwerke aus mehreren Jahrhunderten in Szene gesetzt.

Nach den Projektvorbereitungen in 2020 recherchierte die in Magdeburg geborene Kunsthistorikerin, Dr. Iris Berndt, umfangreiche Informationen zu den Kunstwerken selbst, zu den Künstlern und zu spannenden Hintergründen der Entstehungszeiten. Auf dieser Basis verfasste sie entsprechende Texte und beschaffte das für die digitale Darstellung notwendige Bildmaterial.

Alle Gemälde können in Verbindung mit den umfangreichen Informationen nun auf der HTV-Webseite www.harzinfo.de/malerblicke abgerufen werden. Zu jedem Standort finden sich neben dem Hauptmotiv zwei Vergleichs-Ansichten von anderen Künstlern inklusive weiterer Erläuterungen. So kann man die ganze Vielfalt von insgesamt über 100 Zeichnungen, Aquarellen, Druckgraphiken und Gemälden durchstöbern, nach einzelnen Künstlern suchen und die Region ganz neu für sich entdecken.

Klosterkirche Drübeck, Elise Crola   (Foto: Sammlungen der Schloß Wernigerode GmbH) Klosterkirche Drübeck, Elise Crola (Foto: Sammlungen der Schloß Wernigerode GmbH)


Spannender ist jedoch der direkte Vergleich mit dem Originalmotiv. Daher finden sich alle Inhalte ergänzt durch Audios, eingesprochen vom Berliner Schauspieler Jonas Hartmann, sowie durch konkrete Wandertipps auch im Multimedia-Guide MALERBLICKE wieder. Dieser basiert auf dem Format einer sogenannte Progressive Web App. Damit ist die Ausspielung für mobile Endgeräte optimiert, was die Entdeckung der Malerblicke direkt an Ort und Stelle ermöglicht. Nutzer benötigen lediglich ein internetfähiges Smartphone. Wer die Malerblicke die oft an landschaftlich attraktiven Ausblicken verortet sind - erwandern möchte, kann neben dem Multimedia-Guide die Harz App nutzen. Auch hier sind alle Malerblicke inkl. GPS-Daten verortet. Mit der in der App integrierten Navigation finden interessierte Nutzer problemlos den genauen Standort.

Dr. Iris Berndt hat bereits viele Projekte zu kunsthistorischen Themen betreut, Ausstellungen konzipiert und Expertisen erstellt. Der Harz liegt ihr besonders am Herzen und die Recherche zu den MALERBLICKEN bezeichnet sie selbst als eines ihrer Lieblingsprojekte „Ich habe alle Originalstandorte der Maler selbst erkundet, manchmal einen Punkt stundenlang gesucht. Bei diesen einsamen Wanderungen konnte ich mich so richtig hineinversetzen in die Künstler von damals, die Auswahl fiel wirklich schwer, aber das Schreiben machte Freude.“

Ideengeber und aktiver Unterstützer des MALERBLICKE-Projektes war Dr. Christian Juranek, Geschäftsführer der Schloss Wernigerode Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft mbH und langjähriges Mitglied im Abteilungsvorstand Marketing des Harzer Tourismusverbandes. „Die Darstellung des Harzes in den Kunstwerken ist einzigartig und gibt uns die Möglichkeit unsere Region den Gästen in einer faszinierenden Art zu präsentieren. Das Besondere daran ist auch, dass zahlreiche Kunstwerke im Original heute noch im Harz zu sehen sind, z.B. bei uns im Schloss Wernigerode oder im Städtischen Museum Halberstadt“.

Auch Carola Schmidt, Geschäftsführerin des Harzer Tourismusverbandes, freut sich über das gelungene Projekt. „Der Harz ist eine Schatzgrube und bietet uns unendlich viele Möglichkeiten unser Marketing mit besonderen Themen und Geschichten zu untermauern. So etwas wie die MALERBLICKE hat es aber noch nie gegeben, hier lassen wir Künstler längst vergangener Zeiten quasi das heutige Storytelling übernehmen. Ich bin sicher, dass das auch unsere Gäste begeistert.“

Alle Motive im Überblick mit ergänzenden Nebenmotiven, einer Liste aller Malerblick-Künstler sowie der eigenständige Multimedia-Guide sind unter www.harzinfo.de/malerblicke abrufbar.
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de