nnz-online
Tischner: „Träger nicht mit Corona allein lassen“

CDU fordert zentrale Beschaffung für Kita-Tests

Freitag, 03. Dezember 2021, 08:13 Uhr
„Das Land muss die Tests für die Kindergärten zentral beschaffen“, fordert der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Christian Tischner. Grundsätzlich begrüße die Union die Wiedereinführung der Testangebotspflicht in den Einrichtungen...

„Nicht nachvollziehen können wir jedoch die konkrete Ausgestaltung dieser Tests seitens der Landesregierung“, kritisierte Tischner. Wieder einmal würden Entscheidungen praktisch von heute auf morgen getroffen. Die Träger von Kindertageseinrichtungen und damit auch die Gemeinden oder Landkreise als Träger seien nun verpflichtet, kurzfristig Tests zu besorgen, die zu vertretbaren Preisen aktuell nicht mehr auf dem Markt zu bekommen sind. „Bei einem Inkrafttreten der Verordnung im Laufe der kommenden Woche wird dies sicher nicht allen Einrichtungen, Gemeinden bzw. Landkreisen möglich sein“, so Tischner weiter. Das Land habe sich schon bei der Bestellung von Luftfiltern und den Tests in den Schulen aus der Verantwortung gestohlen. „Nun darf es nicht auch die Kindergartenträger mit Corona alleine lassen“, forderte Tischner.

„Die rot-rot-grüne Landesregierung muss endlich damit aufhören, Vorgaben auf dem Papier zu formulieren, die wegen fehlender Logistik nicht einzuhalten sind. Wenn es selbst online keine Tests mehr gibt, die sofort verfügbar sind, ist der Glaubwürdigkeitsverlust eines Staates, der solche Vorgaben macht, massiv“, sagt auch der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Mario Voigt. Wie weit weg die Landesregierung vom Marktgeschehen sei, lasse sich schon daran erkennen, dass sie als Kostenersatz für jeweils acht Tests den Trägern nur 25 Euro überweisen wolle. „Die Preise von für Kinder empfohlenen Antigen-Schnelltests liegen zum Teil weit über dieser Kostengrenze. Eine Erstattung seitens der Landes muss in voller Höhe erfolgen“, so Voigt weiter.
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de