nnz-online
Nordhausen sucht einen neuen Bürgermeister

Es wird langsam ernst

Donnerstag, 19. August 2021, 08:33 Uhr
Gestern in der Hauptausschusssitzung des Stadtrats ging es sowohl im öffentlich wie auch im nichtöffentlichen Teil um die Besetzung des Bürgermeisterpostens. Denn im Dezember endet die Amtszeit der derzeitigen Amtsinhaberin Jutta Krauth…

Insgesamt gäbe es dreizehn Bewerbungen auf die Stelle des Bürgermeisters, informierte Oberbürgermeister Kai Buchmann gestern die Mitglieder des Hauptausschusses. Nur drei von ihnen seien bisher zugelassen, weil sie die Ausschreibungsbedingungen erfüllen, bei einer weiteren Person stehe das noch nicht genau fest. Unter den Bewerbern sind auch Auswärtige, die bisher keine Ämter in Nordhausen bekleiden. Und auch die jetzige Bürgermeisterin Jutta Krauth erfüllt die Kriterien und hat ihre Bewerbung für ihre eigene Nachfolge eingereicht.

Im September haben die zugelassenen Kandidaten die Möglichkeit, sich bei den einzelnen Fraktionen im Stadtrat vorzustellen und Werbung in eigener Sache zu betreiben. Nach einer weiteren ausführlichen Prüfung der Aspiranten (unter anderem durch das Weimarer Landesverwaltungsamt) werden von Oberbürgermeister und den Fraktionen bzw. Stadträten Vorschläge benannt, die dann im Oktober im Stadtrat zur Abstimmung gebracht werden.

Ob dann schon der neue Bürgermeister gewählt wird oder es weiterer Verfahren bedarf bleibt die spannende Frage. De Namen der Kandidaten wurden den Hauptausschussmitgliedern dann gestern Nachmittag auch mitgeteilt - allerdings im nichtöffentlichen Teil der Sitzung.
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de