nnz-online
Wanderpreis geht an den Fröbelkindergarten „Haus Kunterbunt“

Turnböckchen musste hohe Hürden überspringen

Mittwoch, 14. Juli 2021, 16:20 Uhr
Auch dem Turnböckchen hat das Coronavirus dieses Jahr sehr zu schaffen gemacht. Nach mehreren Anläufen konnten endlich Anfang Juni die Vorschulkinder zum Wettkampf antreten

Übergabe des Turnböckchens heute Vormittag (Foto: KSB) Übergabe des Turnböckchens heute Vormittag (Foto: KSB)

Aufgrund diverser, sich ständig verändernder Verordnungen zur Virusbekämpfung mussten die
Kindergartenkinder des Landkreises bis Anfang Juni warten, ehe sie endlich in der Wiedigsburghalle an die aufgebaute Stadien konnten. Dabei erwiesen sich die Knirpse aus dem Fröbelkindergarten „Haus Kunterbunt“ in Nordhauen-Ost als die sportlichsten der 550 kleinen Sportler aus elf Einrichtungen des Kreises.

Heute nun wurde das Turnböckchen wurde für die Dauer eines Jahres im „Haus Kunterbunt“ übergeben, wo sich die Einrichtungsleiterin Frau Neitzel mit ihren Schützlingen nicht nur über die große Figur (den Wanderpokal des KSB Nordhausen) freuen konnten, sondern auch über ein schickes „Insektenhotel“, das im Berufsbildungszentrum als langjährigem Partner der Veranstaltung gebaut wurde. Vom Kreissportbund waren Geschäftsführer Patrick Börsch und Jessica Ernesti aus der Sportjugend Nordhausen bei der kleinen Feierstunde zugegen. Für jedes Kind gab es zusätzlich einen Sportbeutel mit tollen sportlichen Spielsachen. Auch Stefan Nüßle, 1.Beigeordneter des Landkreises Nordhausen und Herr Jakschik vom BBZ gratulierten den Gewinnern des Turnböckchens.

Im nächsten Jahr wird das Turnböckchen wieder auf die Reise in den nächsten nKindergarten gehen, doch bis dahin erhält es im Fröbelkindergarten einen Ehrenplatz.


Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de