nnz-online
FDP-Politiker Kurth lief schon 80 mal im Nationaldress auf

FC Bundestag mit Fußballer aus dem Wahlkreis

Sonntag, 13. Juni 2021, 10:01 Uhr
Der FC Bundestag, die Abgeordnetenmannschaft des Bundesparlamentes, brachte kurz vor der EM ein eigenes Sammlerheft mit Stickern der Spieler heraus. Auch Patrick Kurth, FDP-Bundestagskandidat im Wahlkreis 189, ist seit 2009 Mitglied der Mannschaft und nach eigenen Angaben Stammspieler...

Vor dem Spiel gegen Team Eichsfeld am 8.9.2020: Kurth mit Turn-Weltmeister und MdB Eberhard Gienger. (Foto: P.Kurth) Vor dem Spiel gegen Team Eichsfeld am 8.9.2020: Kurth mit Turn-Weltmeister und MdB Eberhard Gienger. (Foto: P.Kurth)

In dieser Woche fand im Bundestag eine Tausch-Börse statt. Kurths Sticker gibt Auskunft über seine „Spielerkarriere“: Auf genau 80 Spiele und drei Tore bringt es der gebürtige Sondershäuser mit der Rückennummer 7, der unter „Mittelfeld“ aufgeführt ist. „Eigentore werden offensichtlich nicht mitgezählt, sonst wären vier Tore gelistet“, so Kurth. Mit seinen Spieleinsätzen liegt er deutlich im vorderen Bereich.

Der FC Bundestag, der als einziges Team neben der Nationalmannschaft im offiziellen DFB-Trikot auflaufen darf, besteht aus aktiven Bundestagsabgeordneten und wenigen Ehemaligen. Unter den prominenten Spielern befanden sich einst Helmut Kohl, Franz Josef Jung oder Andreas Scheuer. Derzeit sind Abgeordnete aller Fraktionen Mitglied, weshalb der FC Bundestag sich selbst als „die erfolgreichste Fraktion im Hohen Hause“ bezeichnet. Spielort ist in Sitzungswochen immer der legendäre Jahn-Sportpark. Dort empfängt der FC Bundestag Mannschaften aus den Heimatregionen der Abgeordneten statt.

Das erste Spiel 2020 fand zwischen den Lockdowns übrigens gegen eine Mannschaft aus dem Wahlkreis statt: Das Team Eichsfeld schlug am 8. September 2020 die Abgeordneten mit 7:3. Ein Tor von Kurth findet sich nicht in der Spielauswertung. In den letzten zehn Jahren musste bei sämtlichen Begegnungen der Schiedsrichter nur zwei Mal eine Gelbe Karte zeigen: Eine davon erhielt Spieler Nummer 7: Patrick Kurth. Er will auch künftig auflaufen: „Mindestens 100 Spiele im Nationaldress wäre etwas, das nicht viele vorweisen können“, so Kurth augenzwinkernd.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de