nnz-online
Endspurt im Hotspot-Fotowettbewerb

Tierisches aus dem Südharz

Donnerstag, 10. September 2020, 13:27 Uhr
Am 30. September endet der diesjährige Hotspot-Fotowettbewerb, bei dem diesmal die Tierwelt des Südharzer Zechsteingürtels unter dem Motto „Tierisches aus dem Südharz Wild- und Weidetiere vor der Kamera“ im Fokus steht...

Fotografierende Gäste und Einheimische können sich noch bis dahin mit jeweils bis zu drei Bildern beteiligen. Die Aufnahmen sollen tatsächlich im Gipskarst des Landkreises Nordhausen entstanden sein, dem Projektgebiet des Hotspot-Projektes, das sich von der Gemeinde Hohenstein im Westen bis zum Alten Stolberg im Osten erstreckt.

Nach Einsendeschluss wird eine Jury des Landschaftspflegeverbandes Südharz/Kyffhäuser die besten Fotos auswählen und mit hochwertigen Sachpreisen prämieren. Die Tradition der Gestaltung eines Hotspot-Fotokalenders mit einer Fotoauswahl aus den Einsendungen wird ebenso fortgesetzt wie die Organisation einer Fotoausstellung, die in diesem Jahr in der Kreismusikschule Nordhausen gezeigt wird.
Die Fotos können unter Angabe der notwendigen Daten sowie Einsicht der Teilnahmebedingungen und der Datenschutzerklärung auf der Projektwebsite www.hotspot-gipskarst.de hochgeladen werden. Bei Fragen oder anderen Einsendungswünschen erreichen Sie das Projektteam telefonisch jeweils von Montag bis Freitag von 07:00 bis 16:00 Uhr unter 03631 4966978.

Endspurt im Hotspot-Fotowettbewerb (Foto: Sarah Backhaus) Endspurt im Hotspot-Fotowettbewerb (Foto: Sarah Backhaus)

Das Hotspot-Projekt „Gipskarst Südharz Artenvielfalt erhalten und erleben“ ist das derzeit größte Projekt des Landschaftspflegeverbandes Südharz/Kyffhäuser, es wird gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz, der Stiftung Naturschutz Thüringen sowie des Landkreises Nordhausen.
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de