nnz-online
Polizeibericht

Auf's Übelste beschimpft

Mittwoch, 01. Juli 2020, 07:41 Uhr
Gegen 17.30 Uhr erlebten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lidl an der Halleschen Straße einige "unvergessliche" Momente...


Noch ist er erforderlich - der Mund-Nasen-Schutz, im Volksmund auch Corona-Maske genannt. Im öffentlichen Nahverkehr, aber auch beim Einkaufen.

Letzteres ignorierte ein 18 Jahre alter Libanese beharrlich und "legte" sich zuerst mit dem Sicherheitsdienst an. Trotz mehrfacher Aufforderung ging der junge Mann in den Discounter. Auch dort sei er mehrfach zum Aufsetzen des Schutzes oder zum sofortigen Verlassen des Verkaufsraumes aufgefordert worden.

Wieder Ignoranz, diesmal aber geballt mit unflätigen Beleidigungen gegenüber den weiblichen Angestellten. Die Liste der Beleidigungen sei der Polizei zufolge ziemlich lang gewesen, die harmlosesten Ausdrücke sollen "Schlampe" und "Hure" gewesen sein.

Das Personal des Marktes verständigte die Polizei, die noch auf dem Parkplatz den jungen Gast aus dem Libanon antraf, dessen Personalien sowie Anzeigen wegen wegen Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz und Beleidigung aufnahm. Ob der junge Mann einen weiteren Markt in Nordhausen aufsuchte, ist nicht bekannt.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de