nnz-online
Teilerlös wird gespendet

Zweiter Limlingeröder Kinderbasar

Montag, 24. Februar 2020, 19:37 Uhr
Am vergangenen Wochenende, vom 21.-23.2., fand bereits zum zweiten Mal ein Kinderbasar in Limlingerode statt. Dafür wurde das Dorfgemeinschaftshaus kostenlos zur Verfügung gestellt. Schon im letzten Jahr, genauer gesagt am 2. Adventswochenende, hatten sich zahlreiche Käufer ins DGH begeben und für einen Umsatz in Höhe von 3000 Euro gesorgt...

Die 10% Abgabe der Verkäufer, in Höhe von 300 Euro, ist als Spende für das Kinderfest im Sommer in Limlingerode vorgesehen. Zudem wurden zwei Sitzgruppen für den Spielplatz damit finanziert, die von Dieter Schlichting und Bernd Weddige gebaut wurden.

Da die letzte Runde so erfolgreich war, entschlossen sich die Hauptorganisatorinnen Tanja Neumann und Sandra Albrecht-Heide zu einer Neuauflage Ende Februar 2020. Unterstützt wurden sie von zahlreichen Müttern und Helfern aus den Hohensteiner Gemeinden, die beim Auspacken und Aufräumen, beim Kuchen backen und Verkaufen fleißig mithalfen. Große Unterstützung gab es durch Tiana Neumann (10) und Hannah Coombes (12), die beide am Samstag ganz toll die Kasse betreuten und sich ein extradickes Trinkgeld verdienten.


Am Freitag von 14 bis 17 Uhr, am Samstag von 10 bis 16 Uhr und am Sonntag von 10 bis 12 Uhr konnten Interessierte aus den Gemeinden, aber auch aus den angrenzenden Landkreisen die große Auswahl an Bekleidung, Spielzeug, Büchern, Kleinmöbeln und vielem mehr, was man in der Schwangerschaft oder im Familienalltag benötigt, bewundern und käuflich erwerben. „Liebevoll geplant und einfach riesig. Der Weg dorthin hat sich gelohnt“, fasste eine Besucherin des Basars treffend zusammen. Zudem ist es ökologisch sehr sinnvoll gebrauchte Kleidung und Spielwaren zu kaufen. Der Umsatz zeigt auch, dass es sich nicht nur für die Käufer gelohnt hat, sondern auch für die, die sich zum Verkauf angemeldet hatten, denn es kamen wieder über 3000 Euro aus dem Kindersachenverkauf zusammen.

Die 10% Abgabe ergibt mit dem Erlös aus dem Kuchenverkauf und den zusätzlichen Spenden der Käufer eine Spendensumme von 360 Euro. Dabei erhalten die Fördervereine der beiden Kindergärten in Mackenrode und Klettenberg, sowie der Förderverein der Grundschule in Klettenberg jeweils 90 Euro und die restlichen 90 Euro werden voraussichtlich in die Spielplatzkasse gehen.

Wir freuen uns darauf, dass es schon bald zu einer Neuauflage kommt. Gegen Ende Oktober / Anfang November wird die dritte Runde eingeleitet und alle sind schon jetzt recht herzlich dazu eingeladen.
Anika Levin
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de