nnz-online
Tischtennis: Bezirks-Vorrangliste in Leinefelde

Martin Wiegner belegte den ersten Platz

Mittwoch, 19. Juni 2019, 13:10 Uhr
Für die Tischtennis-Vorrangliste des Bezirkes in Leinefelde hatten sich aus unserem Landkreis Martin Wiegner und Rene Rethfeldt vom TTV Hydro Nordhausen, Leon Scholze von TTV Bleicherode und Georg Gräbner vom VfB Werther qualifiziert...


Martin Wiegner belegte ungeschlagen den 1. Platz, Leon Scholze wurde Vierter und Rene Rethfeldt kam auf Platz 7 ein. Alle drei konnten sich somit für die Bezirks-Endrunde am 30. Juni in Leinefelde qualifizieren. Georg Gräbner belegte Platz 13 und schaffte den Erhalt der Vorrangliste.

In den Gruppenspielen gewann Martin Wiegner gegen Georg Gräbner von Werther (11,8,5), Sigurd Lankisch von Dachwig (7,7,7), Bert Bilke von Oberbösa (3,3,8) jeweils mit 3:0 und gegen Jakob Zenge von Mühlhausen nach 1:2-Satzrückstand mit 11:8 und 11:7 und qualifizierte sich als Gruppenerster für die Endrunde um die Plätze 1-3.

Georg Gräbner gewann nur ein Spiel gegen Lankisch mit 3:2 (8) und belegte in der Gruppe den 5. Platz und spielte in der Endrunde um die Plätze 13-15. Leon Scholze gewann gegen Stephan Korn von Friedrichroda mit 3:1, gegen Andreas Werrlich von Erfurt (8,9,7) und Niklas Halbeisen von Mühlhausen (4,8,3) jeweils mit 3:0. Er verlor nur gegen Martin Preißer von Leubingen mit 1:3. Mit dem zweiten Gruppenplatz spielte er in der Endrunde um die Plätze 4-6.

Rene Rethfeldt gewann in der Gruppe gegen Jan Schellenberg von Erfurt mit 3:0 (8,7,3) und gegen Christopher Bacher von Beuren nach 1:1-Gleichstand mit zweimal 11:7. Er verlor gegen Michi Schielke von Gotha und Jürgen Veller von Töttelstädt jeweils mit 1:3. Mit dem 3. Platz spielte er in der Endrunde um die Plätze 7-9.

In der Endrunde um die Plätze 1-3 gewann Martin Wiegner gegen Preißer mit 3:1 (9,-4,3,3) und gegen Schielke mit 11:4 im fünften Satz und belegte in der Endabrechnung den 1. Platz.

Leon Scholze gewann in der Endrunde um die Plätze 4-6 gegen Veller mit 3:0 (8,9,7) und gegen Bilke mit 3:2 (6) und belegte in der Endabrechnung den 4. Platz.

Rene Rethfeldt gewann in der Endrunde um die Plätze 7-9 gegen Korn und Zenge jeweils mit 12:10 im Entscheidungssatz und belegte in der Endabrechnung den 7. Platz.

Georg Gräbner gewann in der Endrunde um die Plätze 13-15 gegen Schellenberg mit 3:2 (9) und gegen Halbeisen mit 3:1 und belegte in der Endabrechnung Platz 13.
Wolfgang Nicolai
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de