nnz-online
Pokalendspiele

111 Jahre SV Germania Heringen

Montag, 29. April 2019, 08:52 Uhr
In diesem Jahr begeht der SV Germania Heringen sein 111-jähriges Bestehen. In der Waldschenke von Hugo Theuerkauf wurde der Verein gegründet. Seit dieser Zeit durchlebte der Verein viele Höhen und Tiefen...


Doch nun ist die Zeit gekommen dieses Jubiläum gebührend zu feiern. Am 1. Mai werden in Heringen im „Stadion der Bauarbeiter“ die Pokal-Endspiele des Nordthüringer Kreisfußballausschusses (NTKFA) der Frauen und Männer ausgetragen. Der SV Germania Heringen hat sich hierfür beworben und den Zuschlag bekommen.

Im Endspiel der Frauen stehen sich die Frauen des VfB Oldisleben und dem SV National Auleben gegenüber. Dieses Spiel wird um 13:00 Uhr angepfiffen.

Im Endspiel der Männer im Krombacher Vereinspokal spielen um 16:00 Uhr der BSV Eintracht Sondershausen III und der SSV 1923 Udersleben gegeneinander. Bei den Damen sind die Auleber Frauen klarer Favorit. Sie haben in der Meisterschaft bisher alle Spiele gewonnen. Aber wie heißt es so schön, der Pokal hat eigene Gesetze.

Bei den Männern könnte es ein packendes Endspiel geben. Beide spielen in der Kreisliga Staffel 1 und haben unter anderem den vorjährigen Pokalfinalisten und Kreisoberligisten FSG 99 Salza (BSV Eintracht Sondershausen III) sowie den Tabellenführer der Kreisoberliga SV BW Lipprechterode (SSV1923 Udersleben) rausgeworfen.

Am 21.06. gehen dann die Feierlichkeiten des SV Germania weiter. Es findet eine Festwoche vom 21.06. bis 29.06. statt.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de