nnz-online
Günther Jahn: Meine Reise nach Maghrebinien

Gespräch Musik Lesung

Donnerstag, 11. April 2019, 15:10 Uhr
Am letzten Sonntag im April lädt die Interessengemeinschaft Schloss Heringen zu "Gespräch Musik Lesung", innerhalb der Ausstellung Günther Jahn: Meine Reise nach Maghrebinien, in das Schloss Heringen ein...

Jahn und die Nonne (Foto: Das Foto wurde von Frau Jahn bereitgestellt) Jahn und die Nonne (Foto: Das Foto wurde von Frau Jahn bereitgestellt)
An diesem Nachmittag wird die Frau des Malers, Gudrun Jahn, in einem Gespräch mit der Kulturmanagerin Christine Stauch über das Leben des Künstlers Günther Jahn sprechen.

Mit ihren Erinnerungen aus über 60 Jahren gemeinsamen Lebens, kann sie in das Leben und in das Oeuvre des Künstlers schauen, wie es außer ihr niemand weiter vermag.

Neben ihren Erinnerungen werden Auszüge aus Büchern vorgelesen, die Günther Jahn in seiner Bibliothek hinterließ. Sie untermalen die persönlichen Erinnerungen und geben einen kleinen Einblick in den literarischen Nährboden seines künstlerischen Schaffens.

Der Pianist Ronald Uhlig umrahmt musikalisch das Programm, wobei er auf den Flügel im Bankettsaal des Schlosses Notenblätter stellen wird, die der Künstler dereinst selbst spielte. Die Kompositionen aus seinem Musikalienarchiv belegen, wie tief der Maler auch in der Musik zu Hause war.

Die Farben der Musik, der Literatur und der Erinnerungen zeichnen ein Bild des Malers über den Bildern der Ausstellung, auf seiner Reise ins Maghrebinien.

Im Anschluss an dieses Kunsterlebnis sind die Gäste zu Kaffee und Kuchen eingeladen - den Nachmittag mit einem Besuch in der Ausstellung entspannt ausklingen zu lassen. Interessierte sind an diesem Nachmittag herzlich in das Schloss Heringen eingeladen.

Die Ausstellung „Meine Reise nach Maghrebinien“ wurde anlässlich des 85. Geburtstages von Günther Jahn erstmalig im vergangenen Jahr im Thüringer Landesmuseum, in Rudolstadt, gezeigt. Derzeitig wird sie im Schloss Heringen über zwei Etagen präsentiert, wo sie zudem dazu einlädt ein öffentliches Gespräch mit der Frau des Malers fortzusetzen, welches im letzten Jahr im Schloss Heringen begann.

Mit dieser Ausstellung im Schloss Heringen wird ein Maler gewürdigt, der, obwohl auch gern weit entfernt der Heimat unterwegs, in dieser Region verwurzelt war und ihr damit Zeit seines Lebens Wertschätzung bezeugte. Die Vereinsmitglieder der Interessengemeinschaft Schloss Heringen haben gerade diese Wertschätzung mit dieser Ausstellung dem Künstler erneut erwiesen. Eintritt: 5 Euro.

Sonntag, 28. April 2019, 15 Uhr, im Schloss Heringen
Gespräch: mit der Frau des Malers, Gudrun Jahn
Musik: Ronald Uhlig und
Lesung: Christine Stauch
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de