nnz-online
MEHRTEILIGE REISEDOKUMENTATION AB ENDE MAI IM MDR-FERNSEHEN

Mit Brauer nach England - ein Fernsehteam fährt mit

Montag, 11. Februar 2019, 21:00 Uhr
Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen, heißt es. Für all jene, die mit Brauer vom 21. bis 28. April Cornwall und Gärten in Südengland ansteuern und auf den Spuren von Rosamunde Pilcher wandeln, soll es ein besonderes Erlebnis werden...

Busfahrer Michael Kimpel wird mit seinen Gästen an Bord durch Südengland reisen. (Foto: Kurt Frank) Busfahrer Michael Kimpel wird mit seinen Gästen an Bord durch Südengland reisen.

Nordhausen/Cornwall. Nicht nur die Überquerung der Meerenge zwischen Calais in Frankreich und den weißen Klippen im englischen Dover ist beeindruckend. Oder die Grafschaft Kent mit parkähnlichen Landschaften und dem weltberühmten Steinkreisen von Stonehenge.

Viel versprechend dürfte auch die Fahrt durch den Dartmoor Nationalpark sein. Ebenso das Minack Theatre, eine romantische Bucht, aus deren Felswand ein terrassenförmiges antikes Freilichttheater auf das Meer hinausblickt. Nicht zu vergessen das Eden Project Plymouth englischer Gärten.

Weltbekannte Begriffe. Diese Reise aber erfährt bisher Einmaliges: Sie wird von zwei Kamerateams begleitet. Die TV-Produktionsfirma Fernsehkombinat aus Leipzig dreht im Auftrag des MDR eine Dokumentation. Ab dem 30.Mai soll sie in fünf Folgen zu jeweils 25 Minuten zu sehen sein. Diese Fahrt, schreibt Redakteur Stefan Mathias, wollen die Fernsehleute so wenig wie möglich beeinträchtigen. „Dennoch benötigen wir die Unterstützung der Reisenden, um eine interessante und aussagekräftige Dokumentation drehen zu können“, lässt er wissen. Die Filme sollen zeigen, wie die Südenglandreise reflektiert wird, was interessiert, was begeistert.

Deshalb, schreibt Mathias, sei man auf der Suche nach Mitreisenden, die sich eine intensivere Begleitung durch das Kamerateam vorstellen können. Den Reiseunterlagen beigefügt sind daher auch Einverständniserklärungen. Wer mit einer intensiveren Begleitung einverstanden ist, macht hinter dem JA ein Kreuz, wer nicht, kreuzt NEIN an. Oder macht im Kästchen „Eventuell“ sein Kreuz.

Bei einem Ja erklärt sich der Reisende damit einverstanden, dass die entsprechenden Aufnahmen sowohl im Fernsehen/Hörfunk als auch in programmbegleitenden Medien Online, DVD verwendet werden können und räumt dem MDR die dafür erforderlichen Nutzungsrechte ein. Wie der MDR jedoch versichert, würden die aufgenommenen Bilder nicht in sachfremden Zusammenhang verwendet.

Busfahrer Michael Kimpel wird hinter dem Steuer sitzen und seine Leute an Bord umsichtig durch englische Landschaften fahren und mit ihnen auf Rosamunde Pilchers Spuren wandeln. Kimpel ist ein Mann, der gerne lacht. Ihm zur Seite Reisebegleiterin Marion Börngen. Beide freuen sich auf die Reise und versprechen nachhaltige Erlebnisse.
Kurt Frank
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de