nnz-online
Sturm am Wochenende

Regional schwere Böen möglich

Mittwoch, 06. Februar 2019, 17:00 Uhr
Die Sturmgefahr am Wochenende ist hoch. Auch schwere Orkanböen können nicht ausgeschlossen werden. Auslöser ist der Verlauf des Jetstreams...

Sturm am Wochenende (Foto: WetterOnline)
Die Sturmgefahr am Wochenende ist groß. Besonders im Norden drohen nach jetzigem Stand schwere Sturmböen. Richtung Nordsee können am Sonntag auch Orkanböen nicht ausgeschlossen werden.

„Hinsichtlich der Stärke, der Zeit und des Ortes verändern sich die Wettermodelle bei solch dynamischen Sturmtiefs in der Regel noch einige Tage vorher, aber nach dem Szenario eines europäischen Wettermodells zieht am Sonntag ein Orkantief über die Nordsee.“, erklärt Matthias Habel, Pressesprecher und Meteorologe bei WetterOnline, und schränkt ein: „Es gibt aber auch deutlich schwächere Berechnungen.“ Sicher ist hingegen, dass es sehr windig wird. Denn seit langem trifft Deutschland mal wieder ein ausgeprägter Abschnitt des Jetstreams.

Sturmfaktor Jetstream
Der Jetstream ist ein Starkwindband in mehreren Kilometern Höhe. Dieses gleicht die großen Temperatur- und Druckunterschiede zwischen den polaren und subtropischen Breiten aus. Der Jetstream verläuft in rund neun Kilometer Höhe mäandrierend einmal um den Pol und trennt dabei Polar- und Subtropenluft.

Am Wochenende verläuft er markant ausgeprägt genau über Deutschland. Direkt im Starkwindband des Jetstreams werden Windgeschwindigkeiten von über 500 Kilometer pro Stunde erreicht. Außerhalb des eigentlichen Windbandes nimmt die Geschwindigkeit sehr schnell ab. Dennoch kann der Jetstream in der Höhe am Boden zu schweren Sturmtiefs führen.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de