nnz-online
Hochklassiges Tischtennis beim Schulamtsfinale

Zwölf Mannschaften in Bleicherode am Start

Donnerstag, 10. Januar 2019, 14:08 Uhr
Das Nordthüringer Tischtennis Schulamtsfinale im Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ der WK II – IV männlich und weiblich fand am vergangenen Mittwoch in der Bleicheröder Löwentorsporthalle statt. Kurt Trost berichtet...

Hochklassiges Tischtennis beim Schulamtsfinale  (Foto: K. Trost)
Von den Fünfzehn qualifizierten Mannschaften aus Nordthüringen waren zwölf angereist, das Schillergymnasium Bleicherode und zwei Schulen aus Greußen glänzten durch Abwesenheit. Angetreten waren in der Wettkampfklasse II das Seiler-Gymnasium Schlotheim (UH), das Katholische Gymnasium Heiligenstadt (EIC) und das Herder-Gymnasium Nordhausen (NDH).

In der Wettkampfklasse III waren Tilesius-Gymnasium Mühlhausen (UH), das Curie-Gymnasium Worbis (EIC) und das Herder-Gymnasium Nordhausen (NDH) am Start. Die wenigsten Teilnehmer gab es in der Wettkampfklasse IV, hier waren das Seiler-Gymnasium Schlotheim (UH) und die Staatliche Regelschule Arenshausen dabei.

Bei den Mädchen WK II waren das Herder-Gymnasium Nordhausen (NDH), das Curie –Gymnasium Worbis (EIC) und die Thüring Grundschule aus Greußen (KYF) am Start.Ausrichter der Veranstaltung war das Staatliche Schulamt Nordthüringen in Zusammenarbeit mit dem TTV Bleicherode Vertreten durch Tim Liebergesell (Wettkampfleiter) und Matthias Wienrich.

Pünktlich um 10:00 Uhr hatte der Nordhäuser Schulsportkoordinator Werner Hütcher die Veranstaltung eröffnet und die Teilnehmer mit ihren Übungsleitern begrüßt. Hütcher bedankte sich beim TTV Bleicherode für die gute Zusammenarbeit und wünschte den Teilnehmern viel Glück und Erfolg bei den Spielen. Durch Wettkampfleiter Tim Liebergesell wurde den Teilnehmern der Ablauf erläutert.

Dann ging es los für die Schüler, zu jeder Mannschaft gehörten sechs Spieler. Das Spiel hatte der gewonnen, der den fünften Siegpunkt erreicht hatte. Gespielt wurde bis drei Gewinnsätze.

Hochkonzentriert ging es bei den Spielen zur Sache. Die Schüler gaben allesamt ihr Bestes und schenkten sich nichts, blieben dabei aber immer fair. Am Ende schaffte es eine Schule des Landkreises Nordhausen, den Sieg zu erringen und sich für das Landesfinale zu qualifizieren. In der Wettkampfklasse II hatte das Herder - Gymnasium die Nase vorn. In der WK III ging der Sieg an das Curie – Gymnasium Worbis. Und die WK IV hatte die Staatliche Regelschule Arenshausen gewonnen. Bei den Mädchen in der WK II ging die Mannschaft vom Curie – Gymnasium Worbis als Sieger von den Platten.

Nach mehr als drei Stunden großartigen Tischtennis folgte die Siegerehrung. Pokale und Urkunden wurden von Werner Hütcher überreicht. Wir gratulieren den erfolgreichen Mannschaften und drücken euch ganz fest die Daumen für das Landesfinale!

Ergebnisse: Jungen
Wettkampfklasse II
1. Herder - Gymnasium Nordhausen
2. Katholisches – Gymnasium Heiligenstadt
3. Seiler – Gymnasium Schlotheim

Wettkampfklasse III
1. Curie – Gymnasium Worbis
2. Tilesius – Gymnasium Mühlhausen
3. Herder – Gymnasium Nordhausen

Wettkampfklasse IV
1. Regelschule Arenshausen
2. Seiler _ Gymnasium Schlotheim

Ergebnisse: Mädchen
Wettkampfklasse II
1. Curie _ Gymnasium Worbis
2. Herder – Gymnasium Nordhausen
3. Thüringer Grundschule Greußen
Kurt Trost
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de