nnz-online
Winter 2019

Festgefahren

Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:00 Uhr
Es sollte gestern der Ausflug auf den höchsten Berg des Harzes, den Brocke werden. Doch kurz vor dem Ziel blieb der Zug der Harzer Schmalspurbahnen im Schnee stecken...

Hier sieht alles noch friedlich aus (Foto: pixaline/pixabay.com) Auf diesem Archiv-Foto sieht alles noch friedlich aus, auf dem Brocken liegen aktuell knapp 100 Zentimeter Neuschnee

Da ging nichts mehr, im Straßenverkehr würde man sagen: festgefahren. Nur, im Zug betraf das etwa 50 Personen.

Die wurden nach mehreren Stunden befreit, in dem die HSB-Zentrale eine Lok mit einer Schneefräse hinauschickte. Ein Teil des Zuges konnte samt aller Fahrgäste auch wieder zurück ins Tal geholt werden. Der vordere Teil steckte am Abend noch fest, hieß es aus Wernigerode.

Für die Gäste, die bereits auf dem Brocken waren gab es hingegen kein Zurück auf dem Schienenweg. Da wurde mit Hilfe des Brockenwirts der Weg über die Straße nach Schierke gewählt. Der Wirt ließ die Brockengäste mit Kleinbussen ins Tal bringen.

Ob heute der Betrieb der Brockenbahn wieder aufgenommen werden kann, stand aktuell noch nicht fest.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de