nnz-online
Habau-Standort Heringen

Größter Einzelauftrag in der Firmengeschichte

Donnerstag, 08. November 2018, 10:00 Uhr
Die HABAU-Unternehmensgruppe am Standort Heringen hat den Zuschlag für den größten Einzelauftrag in der Geschichte des Unternehmens erhalten. Die Universalbeton Heringen und die Habau Hoch- und Tiefbau GmbH werden gemeinsam mit der Firma Implenia Leipzig in Spremberg den Rohbau für eine zweite Papierfabrik an diesem Standort errichten...

Visualisierte Ansicht (Foto: HABAU) Das Bild zeigt die visualisierte Ansicht der neuen Papierfabrik

Das Auftragsvolumen für die beteiligten Unternehmen beläuft sich auf rund 43 Millionen Euro netto, Auftraggeber ist die Firma Hamburger Rieger.

“Für unsere 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die acht Auszubildenden bedeutet dieser Auftrag eine gesicherte Auslastung des Betonfertigteilwerkes über die normalerweise schwachen Wintermonate. Wir können die in diesem Jahr anhaltend sehr gute Auslastung des Heringer Standortes weiter sichern”, freut sich Geschäftsführer Dr. Jens Stark.

Ab der nächsten Woche wird in Heringen mit der Produktion von insgesamt 5.000 Fertigteilen begonnen. Darunter werden auch 200 Stützen sein, die eine Länge bis zu 28 Meter haben und bis zu 70 Tonnen auf die Waage bringen. Der Transport der Teile erfolgt über die Straße. Mit Beginn des kommenden Jahres, so sieht es laut Dr. Stark der Plan vor, soll in Spremberg mit der Montage begonnen werden, Ende 2019 soll der Rohbau stehen.

Bei der Produktion ist auch die Tatsache von Bedeutung, dass das Unternehmen in Heringen in den zurückliegenden Wochen acht neue Montagemitarbeiter einstellen konnte.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de