nnz-online
FSG Salza gegen Oldisleben

Partie unter erschwerten Bedingungen

Sonntag, 04. November 2018, 10:36 Uhr
Die Salzaer mussten am Samstag in Oldisleben zum Punktspiel ran. Etwas gehandicapt gingen die Jungs an den Start. Es fehlten ein paar Stammspieler. Aber es ging gut los Salza machte das Spiel und wurde bereits in der 8. Minute belohnt...

Christan „Keze“ Köhler drückte per Dropkick aus 18 m ab und versenkte den Ball unhaltbar im Tor der Gastgeber. Bereits in der 19. Minute erzielte Dirk Rost mit einem Freistoß aus 18 m die verdiente 2:0 Führung für die Gäste. Der Gastgeber versuchte ein ums andere Mal nur mit langen Bällen die Salzaer unter Druck zu setzen.

Aber die vereinzelten Chancen wurden immer wieder vereitelt. Die Gäste aus Salza versuchten spielerisch dagegen zu halten und wurden kurz vor der Halbzeit belohnt. Nachdem Moritz Wolf im Strafraum gefoult wurde verwandelte Dirk Rost mit seinem 2 Treffer sicher zur beruhigenden 3:0 Halbzeitführung.

Widrige Platzbedigungen fand die Mannschaft vor. Auf den oberen Teil wurde gespielt.  (Foto: Henry Wolf)
Widrige Platzbedigungen fand die Mannschaft vor. Auf den oberen Teil wurde gespielt. Foto: Henry Wolf

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich der ersten Halbzeit, nur mit dem Unterschied das jetzt die Salzaer Ihre guten Chancen nicht verwerteten und somit kam Oldisleben noch zu Anschlusstreffer in der 68. Minute durch Koch. Erwähnenswert 2 gelbe Karten für den Gastgeber Salza 0. Alle in allem ein verdienter Sieg der Gäste aus Salza. Glückwunsch!
Ulrich Theuerkauf
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de