nnz-online
Neues vom Wacker-Nachwuchs (U12)

Sieg durch geschlossenen Mannschaftsleistung

Dienstag, 04. September 2018, 18:49 Uhr
Die D 2 (U 12) Junioren des FSV Wacker 90 Nordhausen erspielten sich am letzten Samstag beim Verbandsliga-Konkurrenten des BSV Eintracht Sondershausen einen verdienten Sieg...


Das junge Wacker-Team knüpfte nahtlos an der guten Leistung des vorigen Spieltages an. Bereits in der 4. Minute verpasste Leo Ahrens die erste große Chance kurz vor Gegners Tor zur Führung. Auch ein Schuss von Lukas Jakob verfehlte das Ziel knapp.

Die Angriffe der Sondershäuser wurden durch die gut stehende Wacker-Abwehr abgefangen. Wenige Schüsse auf unser Tor wurden sichere Beute von Lennox Decker. In der 25. Minute steckte Julian Reinsch geschickt im Zentrum zu Rudi Kohlhase durch, doch sein Schuss ging am linken Pfosten vorbei. Eine Minute später hämmerte Lennard Grams den Ball aus der eigenen Hälfte aufs Eintrachttor. Das Leder setzte noch vor dem Torwart auf und landete zur 0:1 Führung im Netz.

Auch die Sondershäuser hatten noch ihre Tormöglichkeiten. Erst musst Lennox Decker mit einer gekonnten Parade, nach gut einer halben Stunde, einen Schuss von der Strafraumgrenze des Sondershäuser F. Graubner über unser Tor lenken und wenig später klärte Lennox durch Fußabwehr eine gefährliche Situation. Im Gegenzug strich ein Distanzschuss von Marvin Blanke am rechten Pfosten vorbei. In der 35. Minute setzte sich Rudi Kohlhase an der linken Außenbahn durch und sein Pass in den Rücken der Abwehr nahm Leonard Bosch auf und vollendete aus zentraler Position zum 0:2. Die letzte Möglichkeit vor der Halbzeitpause vergab die Eintracht, indem der Ball an den Querpfosten klatschte.

Im zweiten Spielabschnitt drängten die Sondershäuser zunächst auf den Anschlusstreffer. Ein Schuss ging am linken Wacker-Pfosten vorbei und wenig später strich der aus Nahdistanz geschossene Ball über unser Tor. In der 42. Minute setzte Julian Reinsch seinen Pass zwischen den Abwehrspielern zu dem durchgestarteten Rudi Kohlhase, der nun allein aufs Tor zusteuerte und Anton Fleischer, im Tor der Sondershäuser, keine Abwehrchance ließ und zum 0:3 einschoss.

In der 46. Minute hatte der im Mittelfeld, gemeinsam mit Leonard Bosch, agierende Mattheo Börsch die Möglichkeit zur Resultatserhöhung, doch sein Schuss wurde vom Eintrachtkeeper abgewehrt und der Nachschuss von Leonard ging dann über das Tor. Dennoch gelang der Eintracht in der 61. Minute eine Ergebniskosmetik durch einen Fernschuss von Michelle Herold zum 1:3. Die letzte zwingende Möglichkeit verpasste Rudi Kohlhase nach einem Freistoß. So blieb es beim verdienten Sieg der Rolandstädter „Am Göldner“ in Sondershausen durch eine geschlossenen Mannschaftsleistung.
Uwe Nebelung

Für Wacker 90 Nordhausen, D 2: Lennox Decker (TW), Lukas Jakob, Lennard Grams (C, 1 Tor), Marvin Blanke, Leo Ahrens, Leonard Bosch (1), Mattheo Börsch, Rudi Kohlhase (1), Julian Reinsch, Justus Kramer, Sebastian Knaus, Nick Hartmann und Arad Alizadehfard.
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de