nnz-online
Karnevalsstart in Ellrich

Narren bringen Lindenhof zum Kochen

Sonnabend, 27. Januar 2018, 23:59 Uhr
Vor ausverkauftem Saal im Lindenhof und mit einem fulminanten Programm sind die Ellricher Narren am Samstagabend in ihre 48. Session gestartet. Gegen 19.30 Uhr wurde auch das Geheimnis um die diesjährigen Tollitäten gelüftet…

Prinzessin Antje III. und Prinz Henry II. regieren die Ellricher Narren. (Foto: Susanne Schedwill)

Schon seit seiner Kindheit steht Henry Mattke auf der Bühne, wenn in Ellrich Karneval gefeiert wird. Zuerst an der Seite seines Vaters Georg Mattke, dem Ellricher Kellermeister, später dann als Solist. Als Henry II. regiert der Vollblutkarnevalist nun mit seiner Prinzessin Antje III., Antje Kröhn, in der 48. Session das närrische Volk in Ellrich. „Die Überraschung ist gelungen“, sagte EKV-Präsident Michael Schulze, als das Geheimnis gelüftet war.

„40 plus 8: Es wird weiter gelacht“ heißt das diesjährige Motto in Ellrich. Fast vier Stunden des Samstagabends füllten die Ellricher Narren vor ausverkauftem Haus mit einem fulminanten Programm. Vor allem die Tänze der Garden und Showgruppen hielten die 200 Gäste nicht auf ihren Plätzen.

Die Funkengarde setzte den ersten Höhepunkt mit ihrem Gardemarsch und dem neuen Gardeoffizier Christoph Höhne. Mit jeder weiteren Tanznummer stieg die Stimmung, brodelte der Saal. Schon die kleinsten Tänzerinnen der Kindertanzgruppe erhielten eine Zugabe. Auf eine sportliche Reise quer durch Deutschland mit Bus nahmen die Lustigen Turner die Gäste des Lindenhofes mit. Akrobatische Einlagen zeigte auch Tanzmariechen Sarah Meisner. Für Beifallsstürme sorgten unter anderem die Mädchen der Jugendshowband und die Damen der Ladydancer, die als Untote durch den Lindenhof geisterten.

Die Büttenreden von Hubertus Momberg als Hausmeister und Ingmar Flohr als Krankenpfleger sorgten für viele Lacher. Referendar Schmaling alias Ralf Oehler nahm wieder das Leben in und um Ellrich unter die Lupe, um nur einige der Aktiven zu nennen. Denn rund 100 Karnevalisten gestalteten den närrischen Abend, der mit Tanz der Band „Trend“ ausklang.

Übrigens: Ganz auf einen gesanglichen Auftritt verzichten kann auch ein Karnevalsprinz nicht. Also tauschte Prinz Henry seine Narrenkappe gegen einen Fischerhut. In diesem Jahr hat Ellrich einen singenden Prinzen.

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de