nnz-online
Ilfeld

Vorweihnachtszeit im Sonnenhof

Freitag, 01. Dezember 2017, 17:14 Uhr
Mehrere "Neuzugänge", Besuche vom Kindergarten, Musikkaffee, eine Küchenführung und natürlich festliche Vorbereitungen für den Dezember - im vergangenen Monat hatten die Bewohner des Ilfelder Sonnenhofes jede Menge zu tun und zu erleben...

Kita „Rappelkiste“ bastelt im Sonnenhof

Die Igelgruppe war Anfang November wieder zu Gast im Seniorenpflegeheim Sonnenhof Ilfeld und bastelte gemeinsam mit den Senioren des Hauses Laternen. Schließlich stand Martini bevor und was passt da besser als eine gemeinsame Bastelstunde mit dem Thema „Laterne“. Hier entstanden die witzigsten Laternen aus Butterbrotpapier Tüten die entweder mit Wackelaugen, Tonpapier oder Wollfäden beklebt wurden. Mit einem Batteriebetriebenen Kerzen- Teelicht und abgedunkeltem Licht sah das ganze einfach nur Spitze aus. Zum Abschied gab es wie immer ein Ständchen bei dem jung und alt gemeinsam anstimmten „Ich geh mit meiner Laterne…“

Sinnesanregung der besonderen Art

In mehreren Angeboten der Beschäftigungstherapie stimulierte man jene Sinne, die im hohen Alter verloren gehen können. In einer beginnenden Serie wurde sich dem sogenannten olfaktorischen sowie dem gustatorischen Sinn gewidmet, besser bekannt als Geruchs- und Geschmackssinn.

Durch Backaktionen mit den Bewohnern in der Vorweihnachtszeit strömen wieder vielerlei Düfte wie Vanille oder Zimt durch das Haus. Grund genug, diesen einmal genauer auf den Grund zu gehen und eine Prise durch die Nase zu nehmen. Neben Förderung und Schulung der Sinne ist Erinnerungsarbeit in solch einem Angebot inbegriffen. Ebenso erging es den Damen und Herren beim Schmecken entweder durch verschiedene Tees, Snacks oder Säfte. Hier regte man die die Geschmacksknospen der Zunge an, frei nach dem Motto „Sauer macht lustig“ und das sofort!

Sinnesanregungen im Sonnehof (Foto: Seniorenpflegeheim Sonnehof Ilfeld) Sinnesanregungen im Sonnehof (Foto: Seniorenpflegeheim Sonnehof Ilfeld)

Musikkaffee im Sonnenhof

Zum letzten Musikkaffee in diesem Jahr lud Danny Kais die Heimbewohner sowie auch Gäste in der vorletzten Novemberwoche ein. Wie auch beim letzten Mal wurde dem Kaffee seine belebende Wirkung gesangvoll nachgesagt. War es noch erfrischender Eis- Kaffee in den warmen Sommermonaten, so gab es jetzt einen heiß und lecker zubereiteten Cappuccino mit Haube zur musikalischen Veranstaltung. Hier präsentierte Danny Kais mit Gitarre als Begleitinstrument bekannte Hits der 1960- 70ger Jahre wie „Café Oriental“.

Eine sehr musikalisch veranlagte Seniorin des Hauses setzte mit ihrem Handshaker die richtigen Akzente in den Liedern.
Wer Lust hatte konnte sich neben Gesang mit verschiedenen Orff- Instrumenten wie Claves und Tamburin taktvoll bei bekannten Liedern einbringen oder einfach nur die gute Stimmung genießen.

Ein Mops kam in die Küche…

…und stahl dem Koch ein Ei. In diesem Fall waren es die Bewohner des Sonnenhofs in Ilfeld, die einer Einladung der hauseigenen Küche folgten, ohne dabei zu stehlen. Das Küchenteam um Küchenchef René Oettel hatte eine Küchenführung für Bewohner in seinem Reich angeboten. Es dauerte nicht lange und eine paar Damen sowie Herren meldeten sich und zeigten großes Interesse. War man doch selber früher in der Küche eines Betriebes tätig, schaute man auch heute noch ganz interessiert den Küchenmitarbeitern über die Schulter.

Fragen zu produktionstechnischen Abläufen wie Herstellung bzw. Zubereitung der Speisen beantwortete Rene Oettel gerne den Interessierten. Zudem verschaffte man sich einen Überblick über Lager, Kühl- und Abstellräume. Auch war interessant zu erfahren, dass ca. 200 Mittagsmenüs inklusive „außer Haus- und Gast Esser“ zu Spitzenzeiten täglich die Küche des Sonnenhofs verlassen.

„Nur gute Worte“ hatten die Senioren im Anschluss über die Küche und ihre Team übrig, so dass sie einer zweiten Führung, bei der man vielleicht selber mal den Kochlöffel schwingen darf, nicht abgeneigt wären.

Lebkuchen zur Weihnachtszeit im Sonnenhof Ilfeld (Foto: Sonnenhof Ilfeld) Lebkuchen zur Weihnachtszeit im Sonnenhof Ilfeld (Foto: Sonnenhof Ilfeld)

Neues Fahrzeug für den Sonnenhof!

Dem Wunsch, den Sonnenhof mit einem für den Transport mit Rollstühlen geeigneten Fahrzeug auszustatten, ging man jetzt nach.

Was sonst ein externer Fahrservice erbrachte kann auch nun in Eigenregie von unseren Mitarbeitern ausgeführt werden. Ob Fahrten zum Arzt, Einkäufe oder kulturelle Veranstaltungen, es wird immer die Möglichkeit bestehen jemanden auch spontan im Rollstuhl zu befördern. Die Bewohner freuten sich natürlich riesig über die Neuigkeit und saßen gleich mal Probe.

Neuzugang die „Zweite“ im Sonnenhof!

Nachdem Kater Tommy, der über 10 Jahre im Sonnenhof den Senioren Freude, Streicheleinheiten aber auch Trost spendete aus dem Leben schied, entschloss man sich zwei jungen Katzen ein neues zu Hause zu geben. Die soziale Betreuung startete daraufhin mit einigen Bewohnern zu einem Besichtigungstermin in das Tierheim nach Nordhausen.

Es dauerte nicht lange und die Damen und Herren des Sonnenhofs hatten gleich zwei Favoriten. Walter und Alf sind zutraulich, verspielt und verschmust, waren das doch ausschlaggebende Kriterien für die Auswahl der Tiere. Nach etwa einer Woche konnten die Tiere ihr neues Reich auf dem Wohnbereich in Beschlag nehmen. Ausgestattet mit allem was Katze so braucht, werden sie sich langsam eingewöhnen und hoffentlich die Bewohner sowie auch das Personal eine lange Zeit im Alltag begleiten.

Neues Fahrzeug für den Sonnenhof (Foto: Sonnenhof Ilfeld) Neues Fahrzeug für den Sonnenhof (Foto: Sonnenhof Ilfeld)

Kinder schmücken Tannenbaum

Am Dienstag, den 28. November waren die Vorschulkinder der Kita „Rappelkiste“ im Seniorenpflegeheim Sonnenhof zu Gast. Wie auch in den letzten Jahren, trifft man sich noch vor dem ersten Advent um gemeinsam den Tannenbaum im Foyer des Hauses zu schmücken.

In großer aber dennoch gemütlicher Runde saß man beisammen, schaute den Kindern beim schmücken zu, trank seinen Glühwein und hatte einfach nur seine Freude an dem Schauspiel. Neben einem Gedicht verzauberten die Kids mit mehreren Weihnachts- und Winterliedern die Senioren des Sonnenhofs. Nach ihrem Programm hielt die Kinder nichts mehr an Ort und Stelle, ein reges Treiben zwischen jung und alt brachte den ein oder anderen zum lachen und schäkern. Am Ende dieser gemeinsamen Runde stimmten alle noch einmal ein und sangen ein Potpourri aus bekannten Volks- und Winterliedern.

Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein

Wie schon zur Vorweihnachtszeit im letzten Jahr, trafen sich die Bewohner des Sonnenhofs zur großen „Fertigteilhaus- Bau-runde“ im Sonnenstübchen. Hier hieß es wieder Lebkuchenhäuser zusammenzusetzen, kleben, gestalten und zu verzieren.

Nach kurzer Anleitung der Beschäftigungstherapeuten entstanden in einer Stunde viele tolle Lebkuchen- Hexenhäuser. Natürlich wurde auch im Vorfeld aus dem „Bauhaus- Kit“ genascht.

So kam es vor, dass Hänsel und Gretel ohne Hexe auskommen mussten. Das Verkleben der Lebkuchenteile, Zuckergussfiguren, Smarties und Gummibärchen stellte so manch einen vor eine kleine Herausforderung, die aber in Teamarbeit untereinander gut gelöst werden konnte. Beim Gestalten der Häuschen konnte jeder seine kreative Ader zeigen und auch mal den Hänsel, auf das Dach des Hexenhauses kleben.
Danny Kais
Seniorenpflegeheim Sonnenhof Ilfeld
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de