nnz-online
Personalentwicklung in Europa

Ein Gewinn für beide Seiten

Montag, 06. November 2017, 10:15 Uhr
Wie der Europa-Service Nordthüringen (ESN) mitteilt, können noch einige Auslandsstipendien für Berufsbildungspersonal und Ausbildungsverantwortliche in Thüringer Unternehmen angeboten werden. Im Rahmen moderner Fachkräftequalifizierung können damit neue Sichtweisen, Arbeitsmethoden und Fachkenntnisse für die eigene Arbeit hier vor Ort erhalten...

Das Stipendium wird über das EU-Programm „Erasmus+“ bereitgestellt und deckt einen Großteil der Kosten für Reise, Unterkunft und Lebenshaltung. Dabei sind mehrtätige Aufenthalte in die Staaten der EU möglich. Die Interessenten benötigen lediglich eine Beurlaubung bzw.

Freistellung ihres Arbeitgebers. Für die entsendenden Unternehmen fallen keine Kosten an. Allerdings können die Stipendien nur noch bis Mai 2018 genutzt werden. Daher werden Unternehmen, die ihr Ausbildungspersonal hierüber qualifizieren möchten sowie interessierte Berufsbildungsverantwortliche gebeten, sich beim Europa-Service Nordthüringen unter 03631.9143014 oder über die Webseite www.esn-europa.de zu melden. Die Leistungen des ESN sind kostenfrei.

Das Angebot richtet sich vor allem an die Ausbilder/innen oder Lehrenden an Berufsschulen. Der ESN ist ein Angebot des Landkreises Nordhausen und wird durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de