nnz-online
Polizeibericht

Kurioses zum Rolandsfest

Sonntag, 11. Juni 2017, 10:47 Uhr
Ein übler Streich und eine Verletzung gegen das Markengesetz brachten zum diesjährigen Rolandsfest die Polizei zum Einsatz...


Unbekannte hatten in der zurückliegenden Nacht, exakt zwischen 1.15 Uhr und 1.45 Uhr, in der Töpferstraße eine Wasserpool aufgeschnitten. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch nicht bekannt. Das gesamte Wasser lief die Töpferstraße in Richtung Kino entlang. Der darum befindliche Bauzaun, der mit Kabelbindern gesichert war, wurde geöffnet. Die Kabelbinder wurden durchgeschnitten.


Verstöße gegen das Markengesetz oder das Urheberschutzgesetz in Verbindung mit einem Betrug wurden in der Töpferstraße im Rahmen des Rolandsfest am Samstagvormittag an zwei Marktständen festgestellt. Die Produkte entsprachen dem äußeren Anschein dem eines geschützten Markenprodukts. Die betroffenen Kleidungsstücke wurden sichergestellt und entsprechende Anzeigen dazu gefertigt. Der entstandene Schaden durch die gefälschte Bekleidung beträgt rund 1.750 Euro.


Einer 75- jährigen Frau wurde gestern zwischen 11:15 Uhr und 12:00 Uhr beim Einkauf in einem Markt Im Steinfeld in Niedersachswefen aus der im Einkaufskorb abgestellten Handtasche die Geldbörse mit diversen Papieren und der Geldkarte durch Unbekannte entwendet.


Graffiti wurde in der Nordhäuser Bruno-Kunze-Straße an ein Mehrfamilienhaus gesprüht. Der oder die Täter benutzten blaue Farbe. Der Schaden beträgt etwa 200 Euro. Der Geschädigte wurde durch Bellen seines Hundes geweckt, konnte aber die Täter selbst nicht sehen.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de