nnz-online
Neues aus dem Asternhof

Alles neu macht auch der April

Mittwoch, 26. April 2017, 06:45 Uhr
Viele Gäste, die das erste Mal im Asternhof sind, stellen immer wieder in Frage, dass der Asternhof schon 15 Jahre „alt“ wird. Kathleen Höhne berichtet...


Ja, 15 Jahre das sieht man ihm nicht wirklich an. Wenn man bedenkt, welche Jubiläen 2017 in der Seniorenwerkgruppe anstehen, sind 15 Jahre jedoch auch ein guter Grund, sich ein bisschen aufzuhübschen.

Jede Frau gönnt sich vor besonderen Anlässen ein neues Outfit und die Natur macht es gerade vor. Frühling steht für etwas Neues, macht Lust auf Veränderung und die liegt nicht nur in der Luft sondern ist bei uns eingezogen.

Unser Projekt der Neugestaltung und Neumöblierung der Gemeinschaftsbereiche im 1. und 2. Obergeschoss unseres Haupthauses sowie des Eingangsbereiches steht nach einem halben Jahr endlich vor der Vollendung. Die notwendigen Maler , Elektro und Renovierungsarbeiten sind abgeschlossen und pünktlich sind Ende März die ersten Polstermöbel für die Gemeinschaftsbereiche eingetroffen. Eine erste gemeinsame Sitzprobe haben wir natürlich unverzüglich und überglücklich vorgenommen.

Den letzten Möbellieferungen sehen wir freudig entgegen. Wir haben nicht einfach nur mit neuen Farben, Tapeten und Lichtkonzepten experimentiert oder neue Möbel platziert, sondern insbesondere für unseren Fachwohnbereich ein angepassteres Wohnkonzept mit mehr Rückzugsmöglichkeiten im nordisch maritimen Stil geschaffen. Das 1. Obergeschoss des Haupthauses haben wir für mehr Freude am Beisammensein in ein „Lounge Ambiente“ verwandelt und hierbei das Thema „Kino“ aufgegriffen. In unserem Eingangsbereich haben wir einen „Stilbruch“ vollzogen.

Er unterscheidet sich von den beiden nun eher modern eingerichteten Bereichen, wird auf klassische Art und Weise schön. Derzeit wird mit dekorativen Gestalten überall alles abgerundet. Wir lassen Sie mit ein paar unfertigen Impressionen schon einmal teilhaben. Im „Zustand nach Renovierung“ und einem Moment des Durchatmens werden nun zeitnah alle Wohnflure nach und nach thematisch angepasst. Hierbei werden wir die beiden Flure unseres Fachwohnbereiches farblich unterschiedlich gestalten, so dass sie dadurch konzeptionell bessere Orientierungshilfe für unsere dementen Bewohner sein werden.

In Kürze wird auch die im Herbst letzten Jahres begonnene Umgestaltung unseres Innenhofs weiter fortgesetzt und mit neuen Sitzgruppen zum Abschluss gebracht werden. Auch die Außensitzecke am Wohnbereich 4 werden wir neu gestalten und in eine Wohlfühloase verwandeln.

Und wie vielleicht insbesondere die Ellricher auch schon bemerkt haben: gemeinsam mit der Stadt Ellrich haben wir den unteren Hangbereich des Frauenberges mit einer Rhododendron Bepflanzung ebenfalls aufgefrischt. Es hat sich eine Menge in und um den Asternhof getan und das wird es auch noch weiter. Wenn Sie zu unserem Frühlingsfest vorbeischauen, sind Sie auch herzlich eingeladen, sich unsere neu gestalteten Bereiche anzuschauen.

Auch an dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei unseren Bewohnern und Mitarbeitern für ihre Geduld und Unterstützung während der Zeit der Umgestaltung bedanken, da sich auch nicht alles ohne kleine Unannehmlichkeiten absolvieren ließ! Mein ganz persönlicher Dank richtet sich an unsere Geschäftsführung für jede Unterstützung, großzügige Freigabe an notwendigen Mitteln und das Vertrauen in den Freiraum an Gestaltung!
Kathleen Höhne, Einrichtungsleitung Seniorenwerk Asternhof
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de