nnz-online
Datenveränderung mittels Schadsoftware

Polizei Mansfeld-Südharz warnt vor Trojaner

Freitag, 09. Dezember 2016, 13:26 Uhr
Der Polizei wurde am heutigen Tage eine Datenveränderung eines Nutzers aus Hornburg (Mansfeld-Südharz) angezeigt. Die Ransomware Goldeneye wurde per E-Mail an den Geschädigten versandt. An dieser war eine XLS-Datei angehängt.

Die Mail war als Bewerbung getarnt und in fehlerfreiem Deutsch formuliert. Durch die Öffnung der angehängten Excel-Datei, wurde der Empfänger darum gebeten, die "Bearbeitungsfunktion" des eingesetzten Tabellenkalkulationsprogramms zu aktivieren. Dies tat der Geschädigte und erlaubte somit dem Programm, Makros auszuführen. Der Trojaner sorgte dann dafür, dass die Daten verschlüsselt werden.

In zurückliegenden angezeigten Straftaten wurden die Geschädigten aufgefordert, größere Geldbeträge auf ein Konto zu überweisen, um den Rechner wieder freizuschalten. Ob es hier zur Erpressungshandlungen kam, ist derzeit nicht bekannt.

Betroffenen wird empfohlen, derartige E-Mails ohne öffnen zu löschen!
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de