nnz-online

Peter Blei unterwegs: Bierfest Weißensee

Dienstag, 26. Mai 2015, 11:52 Uhr
Am Pfingstsonntag fand das 18. Bierfest in Weißensee statt. Motto: Weißensee trifft Ungarn. Mit dabei natürlich für die Nordthüringer Online-Zeitungen: Peter Blei...

Bier brauen hat eine sehr lange Tradition in Weißensee. Bei den Vorbereitungen für den 800. Jahrestag des Weißenseer Marktrechts wurde ein hoch interessantes Schriftstück im historischen Teil des Stadtarchivs gefunden.

1434 wurde in der damaligen Landgrafenstadt eine Statuta thaberna (Wirtshausgesetz) genannten Verordnung verfasst. Deren zwölfter Artikel legte unter anderem fest, dass zum Brauen lediglich Hopfen, Malz und Wasser zu verwenden sind. Für den Fall der Zuwiderhandlung werden zwei Mark Strafe und ein vierwöchiges Verbot, die Stadt zu betreten, angedroht.

Aufgrund seiner Ähnlichkeit zum späteren bayerischen Reinheitsgebot wird dieses Schriftstück auch als Weißenseer Reinheitsgebot bezeichnet. Somit ist dieses deutlich älter als das Bayrische.

Die Band "RANSSYLV ANIANS" aus Ungar begeisterte die Zuschauer. Vor allem der Geiger lief zu Hochform auf. Er zeigte, was man aus einer Geige so alles rausholen kann. Dazu bewegte er sich seinem ungarischen Temperament entsprechend, was die reichlich erschienenen Zuschauern zu spontanem Beifall bewegte.

Zwischendurch wurde der beste Bierfass-Roller ermittelt. Er musste ein leeres Bierfass einen Hang mit Kopfsteinpflaster auf Zeit hochrollen, sehr zum Gefallen einiger Zuschauer und Angehöriger. Die Band " NEID KLAPP“ spielte unter anderem viele Songs von Udo Lindenberg. Gegen 23.00 beschloss eine Lasershow die gelungene Veranstaltung.
Peter Blei
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de