nnz-online

Gemeinsam mit dem NABU Zugvögel erleben

Freitag, 26. September 2014, 16:51 Uhr
Im Rahmen des EuroBirdwatch 2014 bieten der NABU und der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) am Wochenende des 4. und 5. Oktober bundesweit zahlreiche fachkundig geleitete Exkursionen zum Höhepunkt des sichtbaren Vogelzuges über Deutschland an...


In Thüringen findet am 4. Oktober ab 8:30 Uhr eine Veranstaltung am Rückhaltebecken in Straußfurt statt. Mit den Vogelkundlern des NABU kann man rastende Zugvogeltrupps entdecken oder erfahren, wie man ziehende Vögel in einem Schwarm identifizieren kann. Dabei sind je nach Witterung unterschiedlichste Arten, wie Großer Brachvogel, Alpenstrandläufer, Fischadler und Nilgans, zu erwarten.

Der NABU sammelt die Daten zu den beobachteten Arten und vergleicht sie mit den Zahlen aus anderen Ländern Europas, in denen zeitgleich Birdwatch-Aktionen von Naturschutzverbänden stattfinden, die zum Netzwerk von BirdLife International gehören. Im vergangenen Jahr wurden allein in Deutschland fast 41.000 Vögel von 126 verschiedenen Arten beobachtet.

Beim Birdwatch geht es nicht darum, als Beobachter Höchstleistungen zu vollbringen, oder darum, welche Vogelart am häufigsten gezählt wird. Im Vordergrund stehen die Freude an der Naturbeobachtung, das Staunen über die Vielfalt unserer Zugvögel und das Kennenlernen der verschiedenen Arten und Lebensräume.
Anfang Oktober treten zahlreiche Zugvögel ihren Weg in die Winterquartiere an und sind dann besonders gut zu entdecken. Damit möglichst viele Menschen an der spektakulären Vogelbeobachtung teilnehmen können, findet der Birdwatch am Wochenende statt.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de