nnz-online

Halbierte Jugendarbeitslosigkeit

Donnerstag, 31. Juli 2014, 13:06 Uhr
Gegen den deutschlandweiten Trend hat sich die Zahl der Jobsuchenden in Thüringen weiter verringert. 86.239 Arbeitslose immerhin 1.057 weniger als im Juni meldete heute die Agentur für Arbeit für den Freistaat Thüringen. Die Arbeitslosenquote beträgt derzeit 7,5 Prozent...


Im Vergleich zum Juli des Vorjahres (7,8 Prozent) ist die registrierte Arbeitslosigkeit sogar um 4.698 Personen gesunken.

„Normalerweise ist im Juli mit einer leichten Erhöhung der Arbeitslosenzahlen zu rechnen. Umso erfreulicher ist die derzeitige Entwicklung in Thüringen zu bewerten“, erklärt Gerald Grusser, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt.

Der regionale Arbeitsmarkt habe trotz Sommerferien erneut seine Stabilität bewiesen. Die übliche Registrierung der Schulabgänger und die Beendigung zahlreicher Ausbildungsverhältnisse wirke sich in diesem Jahr nicht negativ auf die Statistik aus.

„Bei der Jugendarbeitslosigkeit im Freistaat ist seit geraumer Zeit ein deutlich positiver Trend zu beobachten“, informiert Grusser. So habe sich die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren von 16.748 Personen im Jahresdurchschnitt 2007 auf 7.184 im Jahr 2013 mehr als halbiert. Aktuell weise Thüringen im Vergleich der ostdeutschen Bundesländer mit einer Quote von 6,9 Prozent sogar den niedrigsten Wert auf. Der Durchschnitt liege in Ostdeutschland weitaus höher und erreiche 9,3 Prozent.

„Die positive Entwicklung in der Jugendbeschäftigung wird natürlich begünstigt durch den demografischen Wandel und die gute Konjunktur in den vergangenen Monaten. Die jungen Leuten besitzen jetzt beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt“, betont der IHK-Chef.
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de