nnz-online

Mehr Dynamik im Landkreis

Dienstag, 03. Juni 2014, 18:34 Uhr
Die konjunkturelle Entwicklung im Landkreis Nordhausen hat im Frühjahr 2014 weiter an Dynamik gewonnen. Mit 127 von 200 möglichen Prozentpunkten bewegt sich der Konjunkturklimaindex aktuell klar über dem langjährigen Durchschnitt von 104 Punkten...


Sowohl die Einschätzung der gegenwärtigen Geschäftslage als auch die Erwartungen und Pläne für die kommenden Monate haben sich gegenüber der Vorumfrage verbessert.

Im Landkreis Nordhausen plant branchenübergreifend die Mehrzahl der Unternehmer den aktuellen Mitarbeiterbestand konstant zu halten. Neueinstellungen bleiben aber eher die Ausnahme. Der Beschäftigungssaldo ist von -1 zu Jahresbeginn auf aktuell -7 abgesunken. Er liegt damit noch über dem Niveau des langjährigen Durchschnitts von -11.

Das Investitionsklima hellt sich branchenübergreifend deutlich auf. Gegenwärtig erreicht der Saldo einen Wert von +6 (langjähriger Durchschnitt -16). Hauptmotiv der Investitionen ist nach wie vor die Deckung des Ersatzbedarfs.

Treibende Kraft sind die Industriebetriebe. Die Zahl berichtspflichtiger Industriebetriebe (das heißt mit 50 und mehr Beschäftigten) ist im ersten Quartal 2014 gegenüber dem Vorjahresquartal mit 31 konstant geblieben. Die Zahl der Beschäftigten hat sich von monatsdurchschnittlich 4.967 in 2013 auf 5.109 in 2014 gesteigert.

Der Industrieumsatz konnte im ersten Quartal 2014 gegenüber 2013 um 6,4 % gesteigert werden. Gleichzeitig konnte ein Produktivitätszuwachs erreicht werden.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de