nnz-online

Heimweh in Eisenach

Sonntag, 05. August 2012, 17:00 Uhr
An diesem Wochenende fand in Eisenach die nun schon legendäre "heimWeh" Oldimerveranstaltung insbesondere für den Ostklassiker Wartburg statt, an der auch Vetreter des Ost Klassiker Klubs Wolkramshausen teilnahmen...

heimWeh in Eisenach (Foto: Hubert Rein) heimWeh in Eisenach (Foto: Hubert Rein)

Die Veranstalter, der Allgemeine Wartburgfahrer Club Eisenach und die Stadt Eisenach, hatten am Wochenende eine Großveranstaltung für Liebhaber der Thüringer Automarke "Wartburg" organisiert. Schätzungsweise um die 500 Fahrzeuge von den Baureihen Wartburg 311bis zum letzten Wartburg mit 4 Takt Motor, wurden ausgestellt. Die Teilnehmer kamen aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Tschien, Ungarn und auch aus Polen.

Die ehemaligen Automobil Werke Eisenach bauten ab 1956 nach den Vorgängermodellen EMW 309 bzw. IFA F9 und dem EMW 340 mit viel Erfolg, auch im Rennsport, den Wartburg als Limousine, Coupe, Kombi, Kabriolets, Pritschenwagen und Sportwagen. Der Wartburg war in seiner Anfangsgeschichte ein leistungsfähiges und formschönes Auto, welches internationale Preise erzielte und noch heute viele Liebhaber an sich bindet.
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de