nnz-online

Offene Türen an besonderem Tag

Dienstag, 10. April 2012, 10:10 Uhr
In einem Monat lädt das Nordhäuser Montessori-Kinderhaus zu einem der „Tag der offenen Tür“ in die Hardenbergstraße 23. Der diesjährige „Tag der offenen Tür“ wird jedoch ein besonderer sein...


„Wir laden die ehemaligen Kinder des- `Tante-Gretel´-Kindergartens herzlich zu einem Wiedersehen ein“, sagte Romy Schulze, Leiterin des Montessori Kinderhauses. Margarete Aurin, alias „Tante Grete“, betrieb von 1933 bis 1954 ihren eigenen privaten Kindergarten in der Spiegelstraße in Nordhausen. Dort wurden die Kinder im Sinne der Pädagogik von Maria Montessori erzogen. „Sowohl in der Zeit des Nationalsozialismus als auch in der späteren DDR galt der Kindergarten als eine geistige Oase“, hatte Christoph Führ gesagt, Sohn des früheren Nordhäuser Probstes Franz Führ, und selbst Kind im Kindergarten.
„Beim Betrachten einiger alten Bilder war uns im Winter 2011 der Gedanke gekommen, die inzwischen weit über 70 Jährigen ehemaligen Kinder von ` Tante Gretel´ zu unserem damaligen Kindergarten-Weihnachtsfest ins Montessori-Kinderhaus einzuladen“, so Romy Schulze, die mit einigen Kolleginnen 1994 die Montessori-Pädagogik in den damaligen Kindergarten „Däumelinchen“ einführte.

„Die Resonanz war damals beindruckend. Da viele erst später vom Termin erfahren hatten, und uns im Nachgang des Treffens kontaktierten - sogar aus Kanada ging vor einiger Zeit eine Mail ein - wollen wir nun ein zweites Treffen organisieren. Manfred Picht aus Bad Lauterberg und Hans Paul Wagner aus Bad Sachsa stellten uns weitere Bilder zur Verfügung“, so Frau Schulze. „Die meisten ehemaligen Kinder wohnen sicher nicht mehr in Nordhausen. Also Freunden und Bekannte, Enkel und Urenkel bitte weitersagen!“ Erwartet wird auch Professor Kurt Aurin, der tatkräftig bei der Wiedergründung des Kindergartens und später der Schule hilfreich zur Seite stand.

12. Mai, ab 10 Uhr, Tag der offenen Tür
Autor: nnz

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de