tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 13:09 Uhr
18.05.2023
Evangelischer Kirchenkreis Südharz

Exkursion der Orgelschule

Seit vergangenem September wird im evangelischen Kirchenkreis Südharz ein innovatives Projekt erprobt, das das Gemeindeleben in den evangelischen Gemeinden im Eichsfeld und im nordwestlichen Teil des Landkreises Nordhausen entwickeln soll. Im Zentrum der Aufmerksamkeit: die Orgeln...

Da in diesen Dörfern oft gut gepflegte Orgeln, aber keine hauptamtlichen Kirchenmusiker vorhanden sind, sollen interessierte Laien beim Erlernen des Orgelspiels unterstützt werden. Die Orgelschüler müssen hierfür nicht zu den hauptamtlichen Organisten fahren, sondern ein Orgellehrer kommt direkt ins Dorf zu den Schülern.

Anzeige MSO digital
So gibt es allein in den Eichsfeldorten Silkerode und Stöckey fünf Menschen, die seit einem halben Jahr das Orgelspiel erlernen. Am Sonnabend, den 20. Mai, wird es eine interessante Gelegenheit zu einer Zwischenbilanz geben, die Orgelschule begibt sich auf eine erste Exkursion durch dann vier Orte mit schönen Orgeln. Zwei dieser Orgeln sind im Eichsfeld gelegen, in Silkerode und Epschenrode. Start der Exkursion ist in Silkerode am Sonnabend um 10:00 Uhr, Epschenrode wird gegen 14:00 Uhr erreicht.

Die Giesecke-Orgel in Silkerode (Foto: Norbert Patzelt) Die Giesecke-Orgel in Silkerode (Foto: Norbert Patzelt)


Vorrangige Ziele der Exkursion sind, dass die Orgelschüler erste Erfolge ihres Unterrichts vorstellen, die Schüler in den anderen Orten kennenlernen und natürlich auch die anderen Orgeln kennenlernen können. Weiteres Anliegen ist, die Orgelschule weiter bekannt zu machen, denn es gibt noch etliche schöne Orgeln im Eichsfeld, die viel zu selten gespielt werden. Darum ist interessiertes Publikum herzlich eingeladen teilzunehmen. Die Orgel in Silkerode stammt vom Göttinger Orgelbauer Giesecke, ist eine der wenigen Orgeln im ehemaligen Grenzgebiet, die beinahe immer spielbar war und auch immer gespielt wird. Im Unterschied dazu ist die Epschenröder Orgel vom Bleicheröder Orgelbauer Knauf erst seit wenigen Jahren wieder spielbar, aber so mustergültig restauriert, dass hier der Schwerpunkt der Exkursion auf Themen des Orgelbaus liegen wird. Weitere Orte der Exkursion sind Limlingerode und Liebenrode im Landkreis Nordhausen.
Norbert Patzelt
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.