nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 17:24 Uhr
17.10.2020
Werbung

Was ist im Studentenzimmer notwendig?

Wenn sich der Semesterbeginn nähert, wimmelt es in den Hochschulstädten nur so vor Studenten. Darunter sind auch viele Erstsemester, die zum ersten Mal nicht mehr zuhause wohnen. Sie kommen in ihr neues Zuhause und müssen sich jetzt erst einmal einrichten...

Schlüssel für die Studentenwohnung (Symbolbild) (Foto: mastersenaiper auf Pixabay ) Schlüssel für die Studentenwohnung (Symbolbild) (Foto: mastersenaiper auf Pixabay )
Grundsätzlich sind Möbel und Einrichtungsgegenstände zum Schlafen, Arbeiten, Essen, Wohnen und für die Hygiene notwendig.
Schlafen: Hier sind Bett, Lattenrost, Matratze, Oberbett, Kissen und die entsprechenden Bezüge notwendig. Je nach Größe des Zimmers sollte es vielleicht nicht das Kingsize-Bett sein. Das gilt auch für den Kleiderschrank. Wuchtige Möbel lassen ein kleines Zimmer noch kleiner wirken.
Arbeiten: Ein ergonomischer Arbeitsplatz mit Schreibtisch darf auf keinen Fall fehlen und dazu ein bequemer Schreibtischstuhl. Im Idealfall hat der Schreibtisch noch Stauraum. Ein Rollcontainer unter dem Schreibtisch ist ebenfalls eine gute Lösung. Dort passen alle Bücher, Mitschriften und Arbeitsmaterialien hinein.
Wohnen: Eine kleine Couch und ein kleiner Tisch sind für den Anfang vollkommen ausreichend. Wohnlich wird das Zimmer mit Bildern, Postern, Windlichtern, Lampen, Pflanzen und anderer Deko.
Das größte Problem am Anfang besteht darin, die gesamte Habe in einem kleinen Raum unterzubringen. Denn für die meisten Studenten liegt eine eigene Wohnung in Uninähe außerhalb der finanziellen Möglichkeiten. Damit das Einrichten nicht zum großen Problem ausartet, kann es eine Lösung sine, sich ein bereits eingerichtetes Zimmer in einem privaten Studentenwohnheim zu mieten. Dort sind die Möbel perfekt auf den kleinen Raum abgestimmt. Was dann noch fehlt, ist die Deko.

Griffbereite Arbeitsmaterialien
Wenn das Studentenzimmer sehr klein ist, ist Ordnung sehr wichtig. Ansonsten findet sich keiner zurecht. Der Laptop und die sonst notwendigen Schreib- und Arbeitsutensilien sollten in beweglichen Containern untergebracht sein. Sie lassen sich dann flugs in eine gut erreichbare Ecke schieben und sind nicht im Weg. Persönliche Sachen, wie Kleidung, Handtücher und Hygieneartikel, sollten nicht irgendwo herumliegen, sondern einen festen Platz in Schränken oder Regalen haben.

Wichtige Einrichtungsgegenstände für Studenten
Wer sich zum ersten Mal darüber Gedanken machen muss, was er für den neuen Lebensabschnitt wirklich alles braucht, merkt schnell, dass es die banalen Dinge sind, die das Leben leichter machen. Abgesehen von den notwendigen Möbeln, sind noch andere Dinge notwendig. Selbst wenn die Küche der WG bereits eingerichtet ist, fehlen sicherlich ein paar Details, weil jeder seine eigenen Vorlieben hat. Es kann sein, dass die vorhandenen Utensilien nicht ausreichen. Es kann aber auch umgekehrt sein, dass alles üppig vorhanden ist.

Kleiner Tipp: Wenn das Zimmer mit Laminat- oder Parkettboden ausgestattet ist, hilft eine Schutzunterlage im Bereich des Schreibtischs Schäden zu vermeiden. Es kann ansonsten beim Auszug und der Rückzahlung der Kaution zu Problemen mit dem Vermieter kommen.

Bad und Essbereich
Wenn das Zimmer über ein kleines eigenes Bad verfügt, braucht es nur eine kleine Grundausstattung. Ein einfaches, kleines Regal für die Handtücher und Kleiderhaken an der Tür sind ideal, um Shampoo, Badetücher und Zahnbürste zu verstauen.
Ein kleiner Essbereich kann aus einem kleinen Tisch mit zwei Stühlen bestehen. Wenn auch im Zimmer gekocht wird, ist eine kleine Grundausstattung aus Töpfen, Pfannen, Tellern, Besteck und Gläsern ideal.

Kostenfaktor und vorhandener Platz bremsen aus
Natürlich ist eine eigene Waschmaschine toll. Doch sie passt häufig nicht in das kleine Studentenzimmer. Zudem ist sie meist zu teuer für das kleine Studentenbudget. In manchen Mietverträgen ist es ausdrücklich nicht erlaubt, eine Waschmaschine im Zimmer aufzustellen. Hier stehen dann meist Waschräume im Keller zur Verfügung.

Hierbei handelt es sich um einen gesponserten Beitrag
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.