nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 21:15 Uhr
14.08.2020
Pannen im Urlaub:

Verspätungen und andere Hindernisse

Der Urlaub soll die schönste Zeit im Jahr werden, umso ärgerlicher, wenn schon der Reiseantritt mit Pleiten, Pech und Pannen beginnt. Hier gibt es Tipps, wie Sie richtig handeln, wenn der Flug Verspätung hat...

Warten am Flughafen (Symbolbild) (Foto: Jan Vašek auf Pixabay) Warten am Flughafen (Symbolbild) (Foto: Jan Vašek auf Pixabay)
Die Koffer sind gepackt, die Vorfreude steigt – doch der Flieger hat Verspätung, und das nicht zu knapp. Ärgerlich, wenn die Reise schon so losgeht. Doch bei einer Flugverspätung hat der Kunde Rechte.

Reiserecht: Was sind meine Rechte bei einer Flugverspätung?
2004 traf der EuGH eine Entscheidung, die Fluggästen mehr Rechte bei Verspätungen oder Ausfällen verschafft. Die EU hat in der Fluggastrechteverordnung alle Pflichten der Airlines festgehalten. Der Grund: Über einen längeren Zeitraum haben Fluggesellschaften immer wieder Entschädigungszahlungen verweigert. Ein enormes Kostenrisiko für Fluggäste entstand.
Prinzipiell gilt: Bei einer Abflugverspätung von mindestens drei Stunden haben Sie Anspruch auf eine Entschädigungssumme. Die Entschädigung bewegt sich zwischen 250 bis 600 Euro – und das gilt auch für Pauschalreisen.

Warten ist eine Tugend. Doch vor allem mit Kindern kann das zu einem Höllentrip in den Urlaub werden. Muss zwei Stunden auf den Start auf der Landebahn gewartet werden, stehen Fluggästen Getränke und Snacks zu. Sammeln Sie am besten alle Belege, um sie später in Rechnung zu stellen.

Ihre Reiserechte im Überblick:
• Anspruch auf Entschädigung bei mehr als drei Stunden Wartezeit
• Die Höhe der Reisepreisminderung richtet sich nach der Distanz der Flugstrecke
• Beträge liegen zwischen 250,- und 600,- Euro

Wenn ein Flug Verspätung hat, können Kunden auch online nach Rechten und Entschädigungssummen recherchieren. Das Portal „Flightright“ bietet sogar einen Online-Rechner, um die zu erwartende Summe in Erfahrung zu bringen. In zwei Minuten wissen Nutzer, was ihnen zusteht. Seit mehr als 10 Jahren verhilft Flightright Fluggästen zu ihrem Recht – ein klarer Erfolgsfall.

Ab wann entfällt eine Entschädigung bei einer Flugverspätung?
Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Wenn diese Szenarien auftreten, muss die Fluggesellschaft keine Entschädigung zahlen.

Wenn es keine EU-Flüge sind
Die Rechte von Passagieren beziehen sich auf die EU Fluggastrechteverordnung. Alle Vereinbarungen sind also nur anwendbar, wenn die Airline ihren Sitz in der EU hat oder das Abflugland ein EU-Mitgliedsstaat ist.

Verspätung unter drei Stunden
Beträgt die Flugverspätung weniger als drei Stunden, besteht kein Anspruch auf Ausgleichszahlung. Die Zeitangabe bezieht sich auf eine mehr als drei Stunden spätere Landung am Zielort. Doch wann gilt das Flugzeug als gelandet? Wenn es die Flugzeugtüre öffnet.

An wen kann man sich bei Flugproblemen wenden?

Sie stehen in der Flughafenhalle und erfahren, dass der Flug in den wohl verdienten Urlaub erst später los geht? Dann heißt es erstmal Ruhe bewahren Informationen einholen.
Der erste Ansprechpartner ist die Airline vor Ort. Gehen Sie zum Schalter und erfragen Sie die Sachlage. Wichtig: Lassen Sie sich den Grund der verspäteten Ankunftszeit erklären. Im Idealfall gibt es eine schriftliche Bestätigung der Flugverspätung oder gar Annullierung. Pauschalreise gebucht? Dann kontaktieren Sie direkt den Reiseveranstalter.

Reise zu spät angetreten

Urlauber haben Anspruch auf eine kostenfreie Umbuchung auf einen anderen Flug oder eine adäquate Ersatzbeförderung. Falls die Airline das nicht von sich aus anbietet, können Sie selbst einen neuen Flug buchen und die Kosten in Rechnung stellen. Bei Pauschalreisen ist der Veranstalter wieder der richtige Ansprechpartner, denn er muss sich um einen Ersatzflug kümmern.

Wer hilft mir im Falle eines Rechtsstreits?
Auch, wenn alles gesetzlich geregelt ist, kann es immer mal wieder zu Streitigkeiten kommen. Sollte es zu keiner Einigung mit der Airline kommen und Sie warten immer noch auf Ihr Geld, können Sie die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (söp) kontaktieren. Das gilt aber auch nur, wenn die Fluggesellschaft Mitglied der söp ist. Das Gute: Für den Verbraucher ist die Schlichtung kostenlos.

Nach der Landung ins Grusel-Hotel
Zu den Klassikern der Urlaubspannen gehört ein schlechtes Hotel. Im Zeitalter der Online-Buchungen kann das zwar fast nicht mehr passieren, aber immer wieder gibt es auch Fake-Bewertungen und das verfälscht das Bild der Reiseunterkunft. Entspricht das Zimmer nicht den gebuchten Informationen, hilft nur eine Beschwerde. In den meisten Fällen ist ein anderes Zimmer frei. Bei Pauschalreisen gibt es meistens einen Ansprechpartner vor Ort. Nehmen Sie Kontakt auf und erklären die Lage. Schnell löst sich der Holperstart in den Urlaub. Und dann kann die Erholung hoffentlich beginnen. Tipps für einen entspannten Start in die Ferien haben wir hier.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.