nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 09:20 Uhr
21.05.2020
Werbung

Alles über Hanfsamen und wie gesund sie sind

Dass Hanf in vielerlei Hinsicht immer mehr als Nahrungsergänzungsmittel in den Vordergrund gerückt ist, kommt nicht von Ungefähr. Hanf ist ein Naturprodukt und ist bei Weitem nicht nur ein Rauschmittel für Kiffer. Die kleinen Samen der uralten Pflanze sind auch äußerst gesund...



Allein die hohe Menge an Eiweiß, die in jedem Hanfsamen steckt, ist beachtlich und für Ernährungsbewusste mit ein Grund diese Samen zur Nahrungsergänzung zu nutzen. Hanf ist vielseitig verwendbar und lässt sich prima in unzähligen Lebensmittel verarbeiten. Demnach erschienen auf dem Markt mittlerweile immer häufiger Produkte wie Brote, Teigwaren und Co., die mit Hanfsamen angereichert und produziert wurden.

Unsere Vorfahren waren schlau
Schon die alten Ägypter und Chinesen wussten von den Vorzügen der Hanfsamen und nutzten sie in ihrer Ernährung und für die Zusammensetzung ihres Speiseplans. Hanf ist auch hierzulande recht begannt, allerdings hat der Name allein einen eher recht anrüchigen Charakter und wird schnell mit Marihuana Genuss und Sucht in Verbindung gebracht. Fakt ist jedoch, dass der Hanf mittlerweile einen ganz anderen, neuen Stellenwert in unserer Gesellschaft errungen hat und als eine Art Superfood der nächsten Generation herangewachsen ist.

Hanf als Powerpocket
Die kleinen Hanfsamen sind etwa drei Millimeter groß und können dadurch prima verwende und beigemischt werden. Die Samen selbst sind die Nüsse oder auch Früchte sozusagen der Hanfpflanze. In ihnen steckt eine Menge Power und Energie. Denn allein die essentiellen Aminosäuren, die wir benötigen ums fit zu sein, sind in den kleinen Samen enthalten. Als totale und äußerst effektive Eiweißquelle hat sich Hanf einen besonders guten Namen in der Szene der Sportler gemacht. Denn noch einfacher an eine ausreichende Eiweißabdeckung der täglichen Rationen zu gelangen, ist kaum noch möglich. Somit sind die Hanfsamen auch gleichermaßen kleine Energiebomben und Powerpakete. Für Muskelaufbau und Stabilisierung und Unterstützung des Trainings absolut perfekt geeignet.

Vitamine inbegriffen
Im Hanf selbst stecken wertvolle Vitamine wie das Vitamin B1, B2 und E. Oder auch das wertvolle Calcium, Magnesium, Kalium und auch Eisen. Aber auch das gesunde Omega-3 und Omega-6 als Fettsäuren. Also alle wichtigen und energiereichen Zusätze, die ein menschliche rKörper benötigt, um vital und fit zu bleiben.

Zubereitungen von Lebensmitteln mit Hanf
Am besten lässt sich Hanf, oder die Samen des Hanf, in Teigwaren und Backwaren vermengen und verarbeiten. Denn so können sie ihre ganze Kraft und Vielfalt entwickeln. Aber auch als Zutat in Müslis, oder im Joghurt sind Hanfsamen gut geeignet. Oder auch sehr gut als Topping für Salatdressings und Co. Der leicht süße wie auch nussige Geschmack der Samen ist nicht nur sehr gesund, sondern auch köstlich und so kann der Samen, geschält oder auch nicht, prima überall in vielen Lebensmitteln beigegeben und untergemischt werden.

Bei Diäten allerdings sollte man mit Hanfsamen gut haushalten, da sie eine Menge an Fettsäuren enthalten: Sie sind zwar gesund für uns, doch die Menge macht den Unterschied und schon nur 100 Gramm der winzigen Hanfsamen ergeben mal eben rund 400 Kalorien.

Hierbei handelt es sich um einen gesponserten Beitrag
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.