nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 12:20 Uhr
14.02.2020
Service-Tipp

Flachdach perfekt abgedeckt

Wer ein Gartenhaus mit Flachdach hat, sollte es abdichten und abdecken. Was genau zu beachten ist, beim Abdecken eines Gartenhauses mit Flachdach, wird hier erläutert. Ob ein Dach mit Dachpappe, mit Bitumenbahnen oder mit EPDM Folien bzw. auch flüssigem Kunststoff. Die richtige Handhabung des Abdeckens ist wichtig...

Bild von Manfred Antranias Zimmer auf Pixabay

Diverse Gartenhäuser
Im Online-Shop oder auch im Geschäft vor Ort sind diverse Gartenhäuser mit einem klassischen Flachdach erhältlich. Das können Gartenhäuser aus Holz sein oder auch größere, geräumige Ferienhäuser. Auch stabile und solide Holzhäuser sind mit einem Flachdach versehen. Ebenso gibt es Blockbohlenhäuser und praktische Geräteschuppen bzw. Gartenlauben mit einem Flachdach. Es ist jedoch wichtig, die richtige Methode zum Abdichten bzw. Abdecken des jeweiligen Flachdaches zu finden. Eines haben all diese Gartenhäuser gemeinsam: Durch das Flachdach sind sie auf jedem Grundstück besonders praktisch. Denn sie nehmen als Gartenhaus, Carport, Sauna oder auch Garage so dem Haus an und für sich keine unnötige Sicht bzw. Licht weg.

Gründe für ein Abdecken des Flachdaches bei einem Gartenhaus
Die große Herausforderung ist im Grunde die flache Natur des Daches, denn es muss, damit es seinen Zweck erfüllt, absolut dicht sein. Wer also ein Gartenhaus kaufen möchte mit einem Flachdach, muss es vor Feuchtigkeit von oben, die durch den Regen, Schnee, Hagel und Tauwasser entstehen, schützen. Die Dachneigung geht gen Null und somit verbleibt alle Feuchtigkeit länger auf dem Dach und die Gefahr von stehendem Wasser ist groß. Das kann nachhaltige Schäden verursachen an der Dachkonstruktion, der Dachabdichtung und an der gesamten Bausubstanz. Schimmel in den Räumen selbst ist ebenfalls ein Grund, weshalb das Dach gut abgedichtet sein muss.

Verschiedene Abdichtmaterialien
Da Abdichten gelingt mit der passenden Flachdachabdeckung aus den perfekten Abdichtmaterialien. Ein Gartenhaus mit einem Flachdach kaufen heißt also immer auch, ein Auge auf diese Abdichtmöglichkeiten zu werfen. Die Dachpappe, das Bitumen, ob flüssig oder auch als sogenannte Schweißbahnen und das EPDM (Folienbahnen bzw. Folienplane) sind gängige Abdichtmaterialien, die helfen, ein Gartenhaus perfekt abzudecken. Auch flüssiger Kunststoff wird eingesetzt. Die EPDM-Folie ist die beste Möglichkeit, die Flachdachabdichtung zu gestalten. Die hohe Witterungsbeständigkeit ist ein Vorteil, den dieses Material bietet. Außerdem ist die Folie wasserdicht und UV-beständig. Im Winter und im Sommer bietet das Material zudem den Vorteil hitze- und frostfest zu sein. Die Haltbarkeit ist sehr lange.

Weitere Vorteile der EPDM-Folien
Neben der Dachpappe und den Bitumenbahnen ist vor allem die Flexibilität dieser Folie ein Vorteil beim Anbringen am jeweiligen Flachdach. Die Bahnen können als selbstklebende Folie gekauft werden oder als Bahnen. Wichtig ist, dass man selbst großzügige Maßangaben plant, was die Quadratzahl angeht. Da die Folie elastisch ist, reagiert sie auf Temperaturwechsel. Auch als Abschluss einer schon vorhandenen Flachdachabdichtung lässt sich die EPDM-Folienabdichtung als zusätzliche Dämmschicht anbringen.

Fazit:
Eine Dachabdichtung ist für ein Flachdach Gartenhaus wichtig. Wer bereits eine Dämmschicht aus EPS auf seinem Gartenhaus angebracht hat beispielsweise, kann dadurch einen dichten Untergrund für ein Gründach verwirklichen. Die EPDM-Folie ist zudem günstig vom Preis her. Während Dachpappe und Bitumen nur ca. 15 bis 25 Jahre dicht halten, hält die Folie bis zu 50 Jahre lang. Ein weiterer Vorteil, den viele Handwerker schätzen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.