nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 08:20 Uhr
15.06.2021

Mit richtiger Planung den Hochzeitsstress vermeiden

Um den schönsten Tag in ihrem Leben perfekt zu machen, verbiegen sich viele Hochzeitspaare und können ihn dann nicht richtig genießen. Mit einer zeitigen Konzeption wird einiges an Druck herausgenommen...

Hochzeitsplanung (Symbolbild) (Foto: Pexels auf Pixabay ) Hochzeitsplanung (Symbolbild) (Foto: Pexels auf Pixabay )
So früh wie möglich die Hochzeit planen
Am besten fangen Sie ein Jahr vor dem Termin die Hochzeitsplanung an. Diese Zeit reicht aus, um die richtige Location zu finden und Dienstleister zu buchen. Dies mindert die Chance, dass eine Lokalität oder gewisse Hochzeitsdienstleister schon ausgebucht sind. Wichtig ist, den Tag der kirchlichen beziehungsweise freien Trauung zu kennen. Beim Standesamt kann der Trauungstermin erst sechs Monate vorher gebucht werden.

Nicht alles selbst machen - Aufgaben abgeben
Nicht jedes Detail muss vom Brautpaar eigenhändig geplant werden. Suchen Sie sich ein oder mehrere Personen, denen Sie und Ihr Partner vertrauen. Je besser diese Vertrauten Sie kennen, können sie Ihnen einige Dinge abnehmen. Beispielsweise die Menüplanung, das Blumenarrangement, die musikalische Untermalung und Dekoration. Die Gestaltung der Hochzeitskarten und Tischkärtchen wäre ebenso denkbar, sobald die Gästeliste fertig geplant wurde.

Persönliche Hochzeitseinladungen gestalten (lassen)
Bei Karten für die Einladung haben Sie die Wahl, ob eine Druckerei vor Ort oder im Internet diese für Sie druckt. Alternativ legen Sie selbst Hand an beziehungsweise lassen anlegen. In beiden Fällen können Sie Ihre Kreativität freilassen. Entscheiden Sie sich für eine Druckerei vor Ort, sollten Sie möglichst früh abklären, ob und in welchem Maße dem Einfallsreichtum Grenzen gesetzt werden und wie hoch die Kosten sind, die auf Sie zukommen. Erfragen Sie zusätzlich, was passiert, wenn eine Einladung nachgedruckt werden muss, beispielsweise weil die Hochzeitskarte verloren ging beziehungsweise ein oder mehrere Besucher abgesagt haben. Planen Sie Zeit für einen möglichen Fehldruck ein. Bestellen Sie die Einladungskarten im Internet, achten Sie unbedingt auf die Lieferzeit. Im Gegensatz zur Druckerei vor Ort dürfte hier eine Nachbestellung weniger aufwändig sein. Zudem können Sie meistens das Ergebnis vor der Auftragserteilung sehen und sich einen Probeentwurf nach Hause schicken lassen.

Die Einladungskarten früh genug verschicken
Nicht nur Sie müssen planen, sondern ebenso Ihre Hochzeitsgäste. Daher sollte die Einladung möglichst früh an die Gäste verschickt werden. Dafür ist logischerweise erforderlich, dass die Gästeliste fertig geplant ist. Stellt sich so frühzeitig genug heraus, dass ein Eingeladener keine Zeit hat, besteht so ein ausreichender Zeitrahmen, um entweder einen Ersatz einzuladen oder die ganze Sitzplanung umzustellen.

Falls Ihre Gäste die Hochzeitslocation nicht kennen, können Sie die Einladungskarten zusätzlich als Wegbeschreibung nutzen. Das spart Zeit und extra Kosten, da sie nicht jedem am Telefon beschreiben müssen, wo es lang geht oder extra eine Umgebungskarte drucken müssen. Je nach Location und ihrer Erreichbarkeit kann beispielsweise auf der Rückseite der Einladung nur ein Kartenausschnitt mit passendem Maßstab gedruckt sein oder zusätzlich noch eine kurze Wegbeschreibung ("A1 bei Ausfahrt 4 verlassen", "Buslinie 3 bis Petersplatz nehmen", "Auf der Bahnhofstraße 300 m geradeaus gehen und dann links abbiegen", usw.)

Die passenden Hochzeitsdienstleister wählen
Selbstverständlich kostet eine Hochzeit in der Regel viel Geld, aber bei einigen Punkten sollte nicht gespart werden. Und dazu gehören unter anderem die Dienstleister, zum Beispiel Fotograf, Bäcker und Florist. Ein wichtiger Punkt ist, dass Sie alle Hochzeitsdienstleister persönlich kennenlernen, um zu sehen, ob beide Parteien auf einer Wellenlänge liegen. Besonders bei Hochzeitsfotografen gehen die Stile stark auseinander. Natürlich muss die gegenseitige Sympathie ebenfalls vorhanden sein. Haben Sie bereits einen Fotografen gefunden, können von diesem beispielsweise Tipps für eine passende Location oder Empfehlungen für andere Dienstleister erfragt werden.

Nur nicht aus der Ruhe bringen lassen
Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und setzen auch Sie sich nicht selbst unter Druck! Es geht schließlich um Ihren schönsten Tag und den Ihres Partners. Wenn etwas geplant werden soll von anderen, was Ihnen nicht gefällt, sagen Sie einfach mal "Nein". Planen diese Menschen die Hochzeit im Bewusstsein, dass der Tag für Sie ist, werden sie Ihre Entscheidung hinnehmen, ohne es Ihnen nachzutragen.

Ihre Hochzeit muss nicht in jedem Detail perfekt werden. Die Hauptsache ist, dass der gesamte Tag für Sie und Ihren Partner der Schönste in Ihrem Leben sein wird. Und je entspannter Sie diesen verleben, umso wunderbarer wird er.

Links können auch zu Web-Sites führen, die eventuell werbliche Angebote enthalten können. Die Service-Artikel werden extern erstellt und haben keinen Einfluss auf die redaktionellen Tätigkeiten der Nordthüringer Online-Zeitungen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.