nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 21:33 Uhr
16.06.2019
Service-Tipps

Versicherungen und das Glücksspiel

Glücksspiel ist nicht nur in Nordhausen und Region, sondern auch in Deutschland, Europa und so gut wie auf der ganzen Welt ein heiß umstrittenes Thema. Doch was genau macht etwas zu einem Glücksspiel? Nach einem Unwetter, Hochwasserschaden oder Blitzeinschlag ärgert sich der eine oder andere Hausbesitzer, dass er keine entsprechende Versicherung abgeschlossen hat...


Krankheitsfälle und Arbeitsunfähigkeit führen zu ähnlichen Gedanken. Doch handelt es sich strenggenommen nicht auch beim Versicherungswesen um ein Glücksspiel? Dieser Frage sowie weiteren Beispielen wann und wie wir uns auf unser Glück verlassen, gehen wir in diesem Artikel nach.

Das Spiel mit dem Unglück
Mit einer Versicherung fühlen wir uns auf der sicheren Seite. Wir sind für jedes Unglück gewappnet. Zumindest ist dies in der Theorie der Fall. Dabei sieht die Realität ganz anders aus. Nicht jeder kann es sich leisten, sich gegen jegliche Eventualitäten abzusichern. Deshalb müssen wir uns für die wahrscheinlichsten Fälle entscheiden. Die Wahrscheinlichkeit, dass in unserer Region ein Vulkan ausbrechen wird, liegt bei null. Wie sieht es jedoch mit einem Erdrutsch aus? Ratgeber helfen uns dabei, die richtige Wahl zu treffen, doch bleibt eine gewisse Restunsicherheit.

Dies liegt daran, dass wir auch beim besten Willen nicht vorhersagen können, was in der Zukunft auf uns zukommen wird. Schließen Sie eine Reiseversicherung ab, Ihre Reise verläuft jedoch ohne jegliche unangenehmen Zwischenfälle, handelt es sich um rausgeschmissenes Geld. Versichern Sie Ihr Haus nicht gegen Brände, Ihr Haus fing jedoch Feuer, haben Sie Ihr Glück wohl zu sehr herausgefordert. Im Endeffekt betreiben wir bei unserer Entscheidung für oder gegen eine Versicherung nichts weiter als Glücksspiel. Wir wägen ab, wie wahrscheinlich es ist, dass ein bestimmtes Ereignis eintritt und setzen hierauf Geld.

Die Börse und das Geld
Auch an der Börse verspielen die Menschen ihr Geld und dennoch würden wir Aktienhandel nicht als Glücksspiel bezeichnen. Dabei bestehen auch hier eindeutige Parallelen zum Spiel im Casino. An der Börse kaufen wir Anteile von Firmen, Wertpapiere oder Devisen. Dies geschieht in der Hoffnung, dass deren Kurs in der Zukunft steigen und uns hohe monetäre Gewinne bescheren wird. Mit anderen Worten setzen wir aufgrund einer Zukunftsprognose unser Geld aufs Spiel.

Zwar setzen wir an der Börse nicht wie am Spielautomaten auf Gewinnlinien, sondern auf Gold, Derivate und Fonds, dennoch hoffen wir darauf, dass wir uns mit unserem Einsatz nicht verschätzt haben. Auch an der Börse gibt es, genau wie bei Slot-Maschinen, Fluktuationen. Mal steigt der Kurs, mal fällt er. Mal gewinnen wir am Spielautomaten, mal verlieren wir. Diese Volatilität ist das, was den Reiz beider Spielchen ausmacht. Doch warum wird an der Börse von einer Geldanlage und im Online Casino von Glücksspiel gesprochen?

Wenig überzeugende Unterschiede
Was Versicherungen, Börse und das Spielen im Casino gemein haben ist, dass wir versuchen, einen Tipp auf zukünftige Ereignisse abzugeben. Wir wetten auf die Wahrscheinlichkeit, dass unser Haus einen Hochwasserschaden erleiden, der Euro steigen wird oder wir einen Blackjack erhalten werden. In allen drei Fällen beruhen unsere Entscheidungen für oder gegen einen entsprechenden Geldeinsatz auf unserer wahrgenommenen Wahrscheinlichkeit, dass ein entsprechendes Ereignis eintritt.

Jemand, der auf einem Berg und weit entfernt von Gewässern lebt, wird sich wohl kaum eine Hochwasserschutzversicherung zulegen. Während der Brexit-Verhandlungen ist es unklug, seine Pfund in Euros umzutauschen. Mit einer extrem schlechten Hand ist es wenig ratsam, beim Poker All-in zu gehen. Der Unterschied zwischen diesen Wahrscheinlichkeiten liegt jedoch in den zugrundeliegenden Informationen. Die allermeisten würden argumentieren, dass Börsenausgänge und Versicherungsfälle berechenbarer sind, als ein Glücksspiel. Diese Berechenbarkeit beruht sich darauf, dass wir unsere Entscheidungen mit Informationen bestärken können. Herrscht eine Wirtschaftskrise, wird es den Unternehmen in diesem Teil der Welt die nächsten Jahre vermutlich schwer treffen, weshalb ihre Aktien fallen werden. Glücksspiel hingegen, so behaupten viele, basiert auf reinem Zufall.

Dabei kommt es hier sehr auf das Spiel an. Seriöse Online Casinos bieten ihren Spielern unparteiische Algorithmen, die ein faires Spiel garantieren. Das bedeutet, dass die angegebene RTP (Return to Player) auch wirklich eingehalten wird. Zudem ist es möglich, die Volatilität eines Spieles in Erfahrung zu bringen. Mit Hilfe dieser Informationen können wir entscheiden, welches Glücksspiel eine höhere Gewinnchance bietet.

Die wahren Unterschiede
Aus diesen Gründen ist es nicht möglich zu behaupten, dass jedes Glücksspiel auf reinem Glück beruht und es bei diesen einen Informationsmangel gibt. Wir können uns an der Börse und bei Versicherungen genauso wenig sicher sein, dass wir die Statistiken richtig gedeutet haben und diese auch so eintreten werden. Bei dem, was uns individuell zustößt, hilft eine allgemeine Statistik kaum. Nur, weil ein Lottogewinn unrealistisch ist, gibt es dennoch Spieler, die Millionen gewonnen haben.

Der wahre Unterschied zwischen diesen drei Beispielen liegt lediglich in unserer Einstellung diesen gegenüber. Das Glücksspiel sehen wir als Zeitvertreib an, der allein unserem Vergnügen dient. Versicherungen schließen hingegen nur die wenigsten zum Spaß ab. Diese sollen uns schließlich vor einem Ernstfall schützen. Und an der Börse Geld anlegen? Das macht zwar vielen Spaß, wird jedoch nicht als Spiel angesehen, sondern als Bereich der Wirtschaft.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.