nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fehler: ad-ID 1195 mehrfach vorhanden!
Mi, 10:05 Uhr
13.03.2019
Service-Tipps

Gesünder wohnen mit der richtigen Bauplanung

Ob beim Neubau oder der Sanierung eines Altbaus – die Wohngesundheit steht für die meisten Bauherren bei der Planung im Vordergrund. Kein Wunder, wirkt sich doch ein gesundes Wohnklima nachweislich auf das Wohlbefinden der ganzen Familie aus. Doch welche Faktoren sollte man beachten, um beim Bau oder bei der Sanierung eines Hauses für das richtige Wohnklima zu sorgen...


Baubiologisch heißt das Stichwort, wenn es um eine wohngesunde Bauplaung oder Sanierung geht. Es betrifft sämtliche Baustoffe, die bei den Arbeiten am Haus zum Einsatz kommen. Und die Liste der notwendigen Baustoffe ist lang, wenn man sich zum Beispiel das Angebot der Seite meinbaustoffversand.de ansieht.

Baubiologische Baustoffe lassen sich am besten daran erkennen, dass alle Inhaltsstoffe auf der Verpackung aufgeführt sind. Die Volldeklaration der Inhaltsstoffe ist die wichtigste Voraussetzung, um Materialien auszuwählen, die mit möglichst wenigen Schadstoffen versehen sind. Sicher ist es empfehlenswert, für die Auswahl einen Experten um Rat zu bitten, gerade wenn es sich um aufwändige Arbeiten handelt.

Wichtig ist auch, dass die ausgewählten Materialien die Luftfeuchtigkeit in gut gedämmten Räumen regulieren. Zur wohngesunden Bauplanung gehört neben der richtigen Auswahl der Baustoffe auch der Einbau einer modernen Lüftungsanlage. Sie springt automatisch an, wenn der Wohnraum wieder frische Luft benötigt.

Schadstoffquellen erkennen und beseitigen

Schadstoffe in Wohnräumen können diverse körperliche Beschwerden hervorrufen. Dazu zählen Hautreizungen, Kopfschmerzen und Schwindelattacken. Oft ist es gar nicht so einfach, die Schadstoffquelle aufzuspüren. Das gilt besonders für Häuser, die bereits mehrere Jahrzehnte alt sind und schon einige Renovierungen hinter sich haben. Hilfe beim Erkennen der Schadstoffquelle kann ein erfahrener Baubiologe bieten. Die Investition in eine professionelle Beratung lohnt sich nicht nur für die Gesundheit, sondern auch, um durch eine Renovierung an der richtigen Stelle den Wert des Gebäudes zu steigern.

Giftige Inhaltsstoffe wie Weichmacher und Formaldehyd können sich in zahlreichen Materialien für den Wohnungs- und Hausbau verstecken. So enthalten viele Klebstoffe, Lacke und Farben schädliche Stoffe, aber auch Bodenbeläge und Holzschutzmittel sind oft betroffen von einer hohen Schadstoffbelastung. Bild: ©istock.com/izhairguns
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.