nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 22:49 Uhr
07.02.2019
wertvolle Tipps für den Umgang mit Toner

Tonerkartusche selbst wechseln

Wenn der Drucker streikt, ist die Ursache meist fehlender Toner. Damit jederzeit Dokumente, Tabellen oder Zeichnungen ausgedrückt werden können, sollte bei Standard-Druckern und Multifunktionsgeräten rechtzeitig die Tonerkartusche ausgewechselt werden. Verzögerungen bei Arbeitsabläufen sind dadurch vermeidbar...

Tipps zum Toner-Wechsel (Foto: tookapic/pixabay.com)
Drucker vor dem Tonerwechsel abschalten
Der Austausch von Tonerkartuschen kann auch ohne technische Fachkenntnisse durchgeführt werden. Da Tonerpulver in der Regel auch gesundheitsschädliche Stoffe enthält, müssen beim Tonerwechsel einige Sicherheitsbestimmungen beachtet werden.

Kopiergeräte, die ständig in Betrieb sind, arbeiten mit hohen Betriebstemperaturen. Vor dem Wechsel der Tonerpatrone sollte das Gerät abgeschaltet werden und einige Minuten abkühlen. Leicht entzündlicher Toner muss von jeder Zündquelle ferngehalten werden. Beim Tonerwechsel ist deshalb das Rauchen zu vermeiden. Damit es nicht zu Verzögerungen kommt, sollten immer Tonerpatronen vorrätig sein. Auf der Webseite von Toner- und Tintenspezialisten wie auf www.tonerpartner.de können Tonerkartuschen für alle Fabrikate direkt vom Drucker-Hersteller sowie Toner und passendes Druckerzubehör für Drucker, Kopierer, Fax und Multifunktionsgeräte gefunden werden.

Vor der Entnahme der Tonerpatrone wird die Abdeckung des Gerätes geöffnet. Bei den meisten Druckern befindet sich eine Anweisung zum Tonerwechsel auf dem Deckel. Zunächst muss die Tonerkartusche aus der Verankerung gelöst und an den Griffen vorsichtig aus dem Gerät gehoben werden. Die Entnahme der Druckerpatrone erfordert etwas Fingerspitzengefühl, damit der Drucker nicht beschädigt wird oder Reste des Tonerpulvers die Kleidung verschmutzen.

Um den direkten Hautkontakt mit dem Toner zu vermeiden, können Einweg-Gummihandschuhe getragen werden. Nach dem Entfernen aller Verpackungsreste wird die neue Tonerkartusche im Drucker platziert. Das enthaltene Pulver kann durch vorsichtiges hin und her bewegen der Kartusche gelockert werden. Berührungen mit elektronischen Kontakten sollten beim Tonerwechsel vermieden werden, da es sonst zu Schäden am Drucker kommen kann.

Die Trommeleinheit, die in Laserdruckern zusammen mit der Tonerkartusche verbaut ist, darf beim Wechseln der Tonerpatrone nicht zerkratzt werden, da sonst das Risiko einer Verschlechterung des Druckbildes besteht. Das Einrastgeräusch, das beim Einsetzen der neuen Tonerkartusche zu hören ist, zeigt an, dass die Tonerpatrone korrekt im Gerät platziert wurde und die Abdeckung des Druckers geschlossen werden kann. Nachdem das Druckgerät wieder an den Strom geschlossen wurde, sollte zunächst ein Testdruck durchgeführt werden. Sobald das Druckbild wie gewohnt erscheint, ist der Drucker wieder funktionsfähig.

Tonerpatronen rechtzeitig ersetzen
Beim Wechsel der Tonerpatrone kann sich etwas Tonerpulver lösen und auf den Boden fallen. Mit einem Staubsauger oder einem feuchten Tuch können Tonerpartikel problemlos entfernt werden. Da Tonerpulver schon bei Temperaturen um 40 Grad Celsius schmilzt, sollte zur Entfernung weder warmes oder heißes Wasser verwendet werden. Tonerpartikel könnten sich sonst in Textilien oder im Teppich festsetzen.

Tonerflecken auf der Kleidung werden mit kaltem Wasser entfernt. Leere Tonerkartuschen werden anschließend fachgerecht entsorgt. In die Sammelboxen gehören allerdings keine Tintenpatronen, Tonerflaschen oder beschädigte Tonerkartuschen. Diese Teile müssen ebenso wie Elektronikschrott und Farbbänder kostenpflichtig entsorgt werden. Zahlreiche Hersteller bieten inzwischen unterschiedliche umweltschonende Recyclingprogramme für Tonermaterialien an.

Da inkompatible Nachfüller die Bildtrommeln im Druckgerät beschädigen und langfristig zur Verunreinigung und verschmierten Bildern führen, sollten kompatible Toner verwendet werden. Recycling-Tonerkartuschen sind Rebuilt- oder Refill-Varianten, die aufbereitet und anschließend mit frischem Tonerpulver befüllt werden.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.