nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 21:10 Uhr
30.01.2019
Rund um THüringen:

Das große Spiel

Das Land Thüringen ist eines der wenigen Bundesländer, die keine Spielbanken betreiben. Spieler die sich am Wochenende bei einer Partie Roulette, bei Black Jack oder Poker probieren wollen, müssen den Weg nach Bayern, beispielsweise nach Bad Kissingen auf sich nehmen...

Alternativen gibt es "nebenan" (Foto: gessinger/pixabay.com)
Selbst im Casino Halle im benachbarten Sachsen-Anhalt wird auf das „große Casinospiel mit Roulette oder Poker verzichtet. Die einzige Thüringer Spielbank in Erfurt wurde bislang privat betrieben. Im Jahr 2014 wurde das Casino Erfurt jedoch geschlossen.

Geschichte des Casino Erfurt
Das einzige Thüringer Casino gab seinen Betrieb zum Jahresende 2014 auf. Das vom Spielbankenbetreiber Westspiel mit Sitz in Duisburg im Jahr 2005 gegründete Casino hatte sich nicht weiter um eine Verlängerung der Konzession bemüht.

Als Gründe wurden seinerzeit vor allem hohe Abgaben angegeben. Viele Erfurter waren jedoch der Meinung, dass es sich eher um ein Casino auf „Spielhallenniveau“ handelte und mieden den Standort daher.

Es gab zunächst beispielsweise nur Spielautomaten und ein paar Pokertische. Später kamen zwar einige Roulette- und Blackjack-Spiele dazu, jedoch konnte keinesfalls von einem „großen Casino“ gesprochen werden.

Seitens des Freistaats Thüringen und der Stadt Erfurt gab man sich keine große Mühe einen neuen Betreiber zu finden. Andere potentielle Casinobetreiber haben abgewunken, weil sich die Behörden bei der Lizenzvergabe wenig kooperativ zeigten.

Spielbank Bad Kissingen
Thüringer, die einmal richtiges Casinofeeling erleben wollen, können sich zur Spielbank Bad Kissingen im Freistaat Bayern aufmachen. Mit dem Auto ist die Spielbank von Erfurt aus in etwa eineinhalb Stunden über die A 71 erreichbar.

Der Weg lohnt sich jedoch. Das vom staatlichen Betreiber Spielbanken Bayern betriebene Casino bietet den Gästen alles, was das Herz begehrt. Spieler können hier in einer stilvollen Atmosphäre, an Roulette, Black Jack oder Pokertischen spielen.

Ein gut ausgestattetes Automatencasino gibt es ebenfalls. Wer hier spielt, kann mit etwas Glück den oft sechsstellig-gefüllten Bayern-Jackpot gewinnen. Regelmäßig werden Events wie das Comedy Royal veranstaltet. Es gibt Ladies Nights, Bingo-Abende und zahlreiche Pokerturniere. Im Casino-eigenen Restaurant „Le Jeton“ wird für das leibliche Wohl gesorgt. Einen kühlen Drink zum Spiel gibt es in einer der Casino-Lounges.

Mehr Informationen zu den besten bayrischen Spielbanken und zu aktuellen Veranstaltungen finden Spieler auf https://www.spielbank.com.de.

Spielbank Halle
Ähnlich weit wie Bad Kissingen ist das Casino in Halle entfernt, erreichbar über die A71 und die A38. Hier finden Spieler in erster Linie Automatenspiele. Insgesamt stehen hier etwa 120 Multi-Game-Terminals zur Verfügung.

Einige Spielautomaten bieten auch elektronisches Roulette oder Black Jack. Kühle Drinks und ein paar Snacks zur Erfrischung werden ebenfalls geboten.

Sonstige Alternativen
Wer gerne Automatenspiele spielt, muss jedoch nicht so weit fahren. In praktisch jeder thüringischen Stadt gibt es Spielhallen oder Bars mit Automatenaufsteller. In Erfurt kann beispielsweise die Merkur-Spielothek in der Juri-Gagarin-Str. mit den neuesten Slots aus dem Hause Gauselmann empfohlen werden.

In Gotha können Spieler in die Spielpyramide gehen, wo neben vielen Spielautomaten auch einige Billardtische auf die Besucher warten. Zur Stärkung werden deftige Thüringer Küche sowie leckere Cocktail angeboten.

Weitere Automatenspielhallen gibt es in Tabarz, Altenburg oder Petersberg. Besucher können sich jedoch auch im Online Casino anmelden und von zu Hause aus an hunderten modernen 3D-Slots sowie klassischen Automaten spielen. Darüber hinaus werden progressive Jackpotspiele, Video Poker, Bingo, Glücksrad sowie Live-Dealer-Spiele mit Roulette, Black Jack oder Poker offeriert.

Fazit
In Thüringen gibt es in vielen Städten Spielhallen mit spannenden Automatenspielen, etwa von Merkur oder Novoline. Ein richtiges Casino mit Roulette-, Black Jack oder Pokertischen wird jedoch nicht geboten. Thüringen ist derzeit eines der wenigen Bundesländer, in dem es keine große Spielbank gibt.

Fans des „großen Casinospiels“ müssen sich nach Bad Kissingen begeben, das von Erfurt in etwa anderthalb Stunden über die Autobahn erreichbar ist. Ein großes Automatencasino gibt es auch in Halle an der Saale.

Alternativ können Spieler auch Online im Casino spielen und die Games auch jederzeit online auf dem Handy nutzen. Hier stehen neben hunderten Spielautomaten auch ein Live-Casino mit allen Arten von Roulette, Black Jack oder Poker zur Verfügung.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.