nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 21:09 Uhr
06.12.2018
Gesunde Snacks machen es möglich:

Alltag und den Arbeitsplatz versüßen

Mal eine Kleinigkeit zwischendurch knabbern kann ja nicht schaden. Von wegen! Je nachdem, um was es sich bei dieser Kleinigkeit handelt, schon. Denn bereits ein winziger Schokoriegel, gefüllt mit einer Karamellcreme, ein paar Haselnüssen und viel Schokolade kann ausreichen, dass wir auf einen Schlag mehr als 500 Kilokalorien zu uns nehmen und das ist dann schon etwa eine halbe Mittagsmahlzeit und mehr unter Umständen...


Es sind nämlich die kleinen und unscheinbaren Snacks, die uns zwar für den Moment erst einmal scheinbar satt machen, doch in Wirklichkeit gaukeln sie uns das oftmals einfach nur vor und schon nach einer Stunde haben wir wieder Hunger.

Fakt ist, dass die gesunden Snacks für Zwischendurch, die auch noch schlank halten und dennoch sättigen, rar sind. Bewusst und klug sollte man sich jeden einzelnen Snack also bevor er verspeist wird genaustens vor die Brust und die Inhaltsstoffe unter die Lupe nehmen. Das ist nicht nur gut für unsere Figur, sondern hält uns fit und leistungsstark für den Alltag und im Berufsleben zugleich.

Ein Belegtes bitte!

Mal eben in der Frühstückspause zum Bäcker hüpfen und sich den Klassiker des Deutschen Büroteufels holen: Das belegte Brötchen. Eigentlich und grundsätzlich ja nicht verkehrt. Denn schon gegen zehn Uhr, wenn der erste Hunger kommt, ist es für die Konzentration am Tag und die Leistungsfähigkeit wichtig, dass dieser schnellstmöglich gestillt wird. Und was liegt da näher, als mal eben beim Bäcker einzukehren und sich ein Salami, Käse, oder Schinkenbrötchen zu gönnen?

Einiges, um genauer zu sein: Denn schon zuhause kann man sich wohlweislich ein belegtes Brot mit allem Drum und Dran fertig in die Brotdose packen. Und wenn dieses noch aus Vollkorn besteht, aus Dinkel oder Schwarzbrot, umso besser. Und anstatt der meist verwendeten Remoulade on Top einfach eine pflanzliche Margarine nimmt, eine Scheibe Tomate und Gurke und ein Salatblatt, fertig! Vollkorn hat grundsätzlich die Eigenschaft, zu sättigen, und dies ziemlich lange. Ein Brötchen aus Weißmehl beispielsweise, hält nur kurz an, kurbelt unnötig die Insulinproduktion an, der Blutzuckerspiegel steigt.

Beim Vollkornmehl wäre das nicht passiert. Auch der Berliner Ballen, die Rosinenschnecke, oder schlimmer noch, das Stückchen Sahnetorte, haben es so richtig in sich. Dass dann bei sitzender Tätigkeit die überschüssigen Pfunde an Hüfte, Bauch und Beine sichtbar wachsen, ist kein Wunder. Ein Salat, das Vollkornbrot, der fettarme Joghurt mit Früchte, Obst und noch mal Obst. So kann man sich durchaus kleine und gesunde Snacks zusammenstellen und im Alltag als wichtige Energieträger verbrauchen.

Der richtige Snack für Büromuffel

Zu viel im Sitzen arbeiten ist generell nicht sonderlich gut für unsere Gesundheit. Leider aber lässt sich dies nicht immer im Berufsleben vermeiden. Über die Hälfte aller Erwerbstätigen führen ihren Job im Sitzen aus. Das hat zur Folge, dass nicht nur Rückenleiden und Schmerzen im LWS-Breich immer häufiger auftauchen. Sondern auch das zunehmende Körpergewicht ist eine Folge des kontinuierlichen Bewegungsmangels. Wer dann auch noch die falschen Zwischenmahlzeiten aus dem Ärmel zaubert und regelmäßig konsumiert, muss sich tatsächlich nicht wundern, wenn das Hüftgold wächst und wächst. Perfekte Snacks für Menschen, die viele Stunden am PC sitzende verbringen, die vielleicht auch noch in ihrer Freizeit den PC-Spielen daheim frönen, sollten sich nur gesunde und kalorienarme Snacks zu Gute kommen lassen. Auf only4gamers haben wir hier ein paar richtig gute Tipps gefunden, welche Snacks gesund und nahrhaft sind und trotzdem das Hüftgold nicht zu sehr anwachsen lassen. Aber auch hier gilt die Devise: Desto mehr Obst auf dem Teller ist, umso gesünder, vitaminreiche rund vor allem kalorienarmer ist die Kost für den kleinen Hunger. Mal eben per Telefon den Pizzaservice für Zuhause anzurufen, ist zwar schnell getan. Doch die Kalorienbombe lässt sich auch ebenso schnell an Hüfte, Bauch und Po nieder. Die überflüssigen Kalorien wieder loszuwerden, bedarf es aber wesentlich mehr Aufwand und Zeit und vor allem Durchhaltevermögen.

Das sind wirklich gesunde Snacks

Alles, was in irgendeiner Form mit Obst jeglicher Art zu tun hat, ist zunächst immer richtig. Aber Vorsicht! Zu viel des Guten, wie beispielsweise zu viele Bananen am Tag, kann tüchtig ins Gewicht gehen. Denn auch die Banane hat am Ende wenn sie zu viel verspeist wird ordentlich Kalorien und Zucker. Der Fruchtzucker im Obst ist deshalb ebenso nicht außer Acht zu lassen, wie der versteckte Zucker in anderen Lebensmitteln. Ein Apfel am Tag erhält die Gesundheit. Eine uralte Weisheit, die es tatsächlich in sich hat. Mal eben als Snack für Zwischendurch einen Apfel zu essen, ist niemals verkehrt. Und wer vor lauter Anspannung und Nervosität beim Gamen beispielsweise süchtig nach Zucker ist, kann dies mit selbst einem Kilo Äpfel am Tag durchaus tilgen, und zwar gesund.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.